Schutzkonzept für Himmelfahrt an den Externsteinen

Die Externsteine nahe Horn-Bad Meinberg.

CoronaSchutzVerordnung weiterhin gültig

Lemgo/Horn-Bad Meinberg. Wie auch die Walpurgisnacht, steht der Feiertag Christi Himmelfahrt („Vatertag“) mit dem sich anschließenden langen Wochenende in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen: Die Externsteine sind nach wie vor gesperrt und können nicht bestiegen werden. Zudem gilt auch weiter-hin die CoronaSchutzVerordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Daher gelten an den Externsteinen am kommenden Himmelfahrtswochenende besondere Gebote.
Der Landesverband Lippe setzt am Feiertag zusammen der Stadt Horn-Bad Meinberg, der Schutzgemeinschaft Externsteine e. V., der Kreispolizeibehörde und einem Sicherheitsdienst wieder sein Schutzkonzept für das Denkmal und das umgebende Naturschutzgebiet um. Zelten, Alkoholkonsum sowie offenes Feuer oder Grillen sind nicht gestattet. Darüber hinaus werden die Ordnungsbehörden darauf achten, dass die aktuell gültigen Vorschriften der CoronaSchutzVerordnung des Landes Nordrhein-Westfalen von den Besucherinnen und Besuchern eingehalten werden. Ansammlungen größerer Gruppen sowie Picknicken auf den Wiesen rund um die Externsteine sind daher nicht gestattet.
Die Gaststätte „Zum Felsenwirt“ ist geöffnet, hier gelten die für Restaurants vorgeschriebenen Hygienevorschriften. Auch der Parkplatz ist zugänglich. Spaziergänger und Wanderer, die gern das Naturschutzgebiet und den Wald rund um die Externsteine genießen möchten, sind willkommen. Der Landesverband Lippe appelliert an alle Besucherinnen und Besucher, die Gebote der Denkmal-Stiftung und die geltenden Richtlinien der CoronaSchutzVerordnung einzuhalten – zum Wohle und zum Schutz der Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürger.