Lasse Mats Blome vom Liemer RC bei der Übung Seitenstand freihändig.

Lemgo/Lieme. Der erste Wettkampf 2020 im Kunstradfahren verlief für den RSV Schwalbe Augustdorf und den Liemer RC nahezu perfekt. Viele Sportler*innen zeigten in Lemgo/Lieme bei der Rangliste schon grandiose Leistungen.

Im Bereich der Schüler machten die beiden Vereine die Siege unter sich aus. Bei den Jüngsten des Tages (U9) siegte Lasse Mats Blome (Lieme) mit einer neuen Bestleistung und einer tollen Kür, gefolgt von Newcomer Bahram Amiri (Augustdorf). Sein Bruder Belal belegte hinter Lukas Classen den 2. Platz bei den Schülern U11 (beide Augustdorf). Auch Lukas fuhr fehlerfrei und sicherte sich eine neue Bestleistung. Die beiden Brüder Bahram und Belal aus Afghanistan zeigen wieder einmal auf, dass die Integration im Sport kein Thema ist. Nicht einmal ein Jahr trainieren sie nun in Augustdorf, und nehmen nun bereits mit tollen Leistungen an Wettkämpfen teil.
Ben Osterhage (Lieme) komplimentierte das männliche Starterfeld im Schülerbereich. Er siegte bei den Schülern U13.

Bei den jüngsten Damen des Tages (U9) belegte Ella Rudkoski (Lieme) Platz 2, Hanne Lehmeier (Augustdorf) Platz 4 und Eva Horst (Lieme) Platz 6. Hanne und Eva waren die Nervosität noch zu anzusehen, denn es war ihr erster Start auf großer Bühne, auf den sie sichtlich stolz waren.

In dem starken Starterfeld der Schülerinnen U11 gewann souverän Maya Rudkoski (Lieme) mit einer sensationellen neuen Bestleistung (60,02 Punkte). Sie fuhr deutlich mehr Punkte aus, als die Zweitplatzierte einreichte. Hannah Müther (Augustdorf) belegte hier einen tollen 5. Platz.

RC dominant

Im Feld der Schülerinnen U13 zeigte sich der RC sehr dominant. Platz 1 ging an Antonia Blome, gefolgt von Stine Meisler und Lilly Frank. Finja Lehmeier (Augustdorf) folgte auf Platz 4. Antonia fuhr wahnsinnige 83,45 Punkte aus, welches zeigt, welch ein Talent in ihr steckt.

Bei den ältesten Schülerinnen (U15) machte sich Bea Hagemann (Lieme) das schönste Geburtstagsgeschenk: Platz 1 mit einer grandiosen Kür und lediglich 6 Punkten Abzug. Mit 85,90 Punkten zeigte sie klar und deutlich die Richtung für 2020: Qualifikation zur DM! Elisa Lenniger (Augustdorf) reihte sich hier auf Platz 4, Lara Horst (Lieme) auf Platz 6 ein.

Anna Horst (Lieme) überraschte sich selbst: Bei den Juniorinnen belegte sie Platz 2 mit einer starken Darbietung (96,00 Punkte). Platz 4 und 5 gingen hier an Mira Osterhage und Kira Führing (beide Lieme). Platz 7 und 8 an Sofia Faccinelli und Cora Kuhlmann.

Die 4er Mannschaft des RSV Schwalbe Augustdorf mit Elisa Lenniger, Cora Kuhlmann, Sofia Faccinelli und Valeria Rivinius siegte bei den Juniorinnen vor der Mannschaft des Liemer RC.

Beeindruckend war die sportliche Einstellung und Kraft einer Sportlerin: Cora Kuhlmann stürzte beim Einfahren am Morgen auf ihre Hand, ignorierte jedoch die Schmerzen, da sie unbedingt am Wettbewerb teilnehmen und ihre Mannschaft nicht im Stich lassen wollte. Nach dem Wettkampf dann jedoch die schreckliche Diagnose: Handbruch und 3 Wochen Gips. An dieser Stelle wünschen wir ihr gute Besserung und eine schnelle Genesung, damit sie bei den nächsten Wettkämpfen wieder dabei sein kann!