Sparkasse Lemgo beruft neuen Vorsitzenden des Vorstandes

Klaus Drücker (links) übernimmt zum 1. Dezember 2022 den Vorsitz des Vorstandes der Sparkasse Lemgo. Er wird Nachfolger von Bernd Dabrock (rechts).

Lemgo. Der Verwaltungsrat der Sparkasse Lemgo hat in seiner jüngsten Sitzung Klaus Drücker einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes der Sparkasse Lemgo berufen. Drücker, aktuell stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes, übernimmt mit Wirkung zum 1. Dezember 2022 den Staffelstab und wird Nachfolger von Bernd Dabrock, der in den Ruhestand geht. Dabrock scheidet Ende November 2022 – im Alter von 67 Jahren nach über zwanzig Jahren im Vorstand – aus dem aktiven Dienst aus. Zum 1. Juni 2016 übernahm er die Funktion des Vorsitzenden des Vorstandes. Seit 1988 ist Dabrock, der über ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften verfügt, für das lippische Kreditinstitut tätig.
Dabrocks Nachfolger im Amt wird der 58-jährige Klaus Drücker. Der gebürtige Gütersloher arbeitet seit 1992 in Führungspositionen in der Sparkasse Lemgo, lebt in Lemgo und ist in der Region bestens vernetzt. In 2010 wurde der Sparkassendirektor vom Verwaltungsrat zum ordentlichen
Vorstandsmitglied bestellt. Seit 2020 ist Drücker in der Position des stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes.
„Kontinuität ist uns wichtig, um den heutigen Herausforderungen der Kreditwirtschaft gerecht zu werden. Wir wünschen Herrn Drücker für die in seiner neuen Funktion anstehenden Aufgaben alles Gute“, informierte der Verwaltungsratsvorsitzende und Landrat des Kreises Lippe Dr. Axel Lehmann.
Die zum 1. Dezember 2022 neu zu besetzende Position im Vorstand der Sparkasse Lemgo wird bundesweit ausgeschrieben. Das Kreditinstitut hat aktuell eine Bilanzsumme von rund 3,5 Milliarden Euro und beschäftigt 495 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.