Mittelalter-Spektakel

Unterhalb der mächtigen Festungsmauern von Bielefelds Wahrzeichen können die Besucher des Sparrenburgfests vom 27. bis 29. Juli die Zeit des Mittelalters nachempfinden. Foto: Bielefeld Marketing/ Sarah Jonek

Sparrenburgfest vom 27. bis 29. Juli am Wahrzeichen der Stadt Bielefeld –

Bielefeld. Zeitreise an der Bielefelder Sparrenburg: Ritter und Burgfräulein, Gaukler und Musiker, Handwerker und Händler bevölkern vom 27. bis 29. Juli die Burganlage und lassen für die Besucher längst vergangene Tage wiederauferstehen. Bielefeld Marketing veranstaltet das historische Spektakel mit Live-Musik, Schauspiel-Einlagen und Marktständen. Mit viel Liebe zum Detail lassen die Akteure der Agentur Le Petit Festival die Vergangenheit lebendig werden. Erstmals sorgen illuminierte Bäume für besonders stimmungsvolle Abendstunden rund um Bielefelds Wahrzeichen.
Das Veranstaltungsgelände ist in vier Erlebnisbereiche unterteilt: Unterhalb der mächtigen Festungsmauern zeigt sich das Mittelalter aus der Sicht des Adels. Im Ritterlager erklingt Stahl auf Stahl. Der Geruch nach Kardamon, Anis und Koriander lockt die Besucher in die orientalische Welt. Das bäuerliche Quartier entführt schließlich in das einfache Leben. An den Marktständen zeigen Schmiede, Töpfer und Kerzenzieher ihre Arbeit. Besucher können den Akteuren dabei auch zur Hand gehen. Eine Falknerin mit ihren Greifvögeln, zahlreiche Musiker, Ritterkämpfe und Bogenschießen versetzen in vergangene Zeiten.
Das Programm zum Sparrenburgfest 2018 erscheint Anfang Juli. Tickets sind dann in der Tourist-Information im Neuen Rathaus Bielefeld erhältlich sowie online unter: www.bielefeld.jetzt/sparrenburgfest