Spendeninitiative „Herzenssache“: 75.000 Euro für die Region

Die Karte zeigt das vielfältige gesellschaftliche Engagement der Vereine und Initiativen. Bernd Dabrock (links), Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Lemgo, Klaus Drücker (Mitte), Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes, und Bernd Brummermann (rechts), Mitglied des Vorstandes, freuten sich über die zahlreichen und kreativen Bewerbungen.

Bis zum 2. Oktober konnten sich Vereine aus der Region anlässlich desJubiläums „175 Jahre Sparkasse Lemgo“ mit Projekten, die ihnen am Herzen liegen, um Spendenmittel bewerben. „Wir freuen uns sehr, dass die Lipperinnen und Lipper auch in ihren Ehrenämtern so engagiert sind. Viele kreative Bewerbungen haben uns erreicht. Am Ende sind es über 75 Projekte, die eine Fördersumme erhalten. Wegen der großen Anzahl der Bewerbungen haben wir uns dazu entschieden, dass der Spendentopf „Herzenssache“ von 50.000 Euro auf insgesamt 75.000 Euro aufgestockt wird“, berichtete Bernd Dabrock, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Lemgo.
Gemeinnützige Vereine konnten sich – mit möglichst kreativen Projektideen – um eine finanzielle Unterstützung bewerben. Im Jubiläumsjahr lag der Schwerpunkt der Ausschreibung in den Bereichen: Kultur, Bildung und Sport.
Mit 500 Euro bis 1.500 Euro wurden nun die eingereichten sowie ausgewählten Projektvorschläge prämiert und die Vereine informiert. Die Auswahl erfolgte durch eine Jury aus Sparkassenvertretern. Die Projekte sollten möglichst nachhaltig angelegt und gemeinnützig sein.
Die Bewerbungen zeigten, wie vielfältig und aktiv das gesellschaftliche Engagement in Lippe gelebt wird. Es waren Vorschläge über die gesamte Bandbreite dabei: zum Beispiel Projekte mit Kita-Kindern, Schülern und Senioren – auch inklusive Projekte. Ganz besonders gefallen haben der Jury drei Projekte, in denen sich die Kompetenzen mehrerer Partner miteinander besonders vernetzen und ergänzen: Der Förderverein des Waldorfkindergartens Sterntaler e.V. plant den Bau einer Holzwerkstatt mit Studierenden der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Der Verein Südstadtgärten Oerlinghausen fördert das interkulturelle Miteinander durch den Bau eines gemeinsamen Gartenhauses. Der Ziegler- und Heimatverein Entrup e.V. möchte gemeinsam mit der Grundschule in Kirchheide und dem Kindergarten in Entrup ein Insektenhotel mit einer Informationstafel aufstellen. Die Einsendungen erfolgten aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Sparkasse Lemgo: von Oerlinghausen bis in das Extertal und von Lemgo bis in das Kalletal.
„Gerade in unserem Jubiläumsjahr, das in eine besonders herausfordernde Zeit fällt, ist es uns sehr wichtig „Danke“ zu sagen. Insbesondere das Ehrenamt zeigt, wie lebendig unsere gesamte Region ist. Wir sind uns sicher, dass wir mit unserer Aktion den Vereinen in der Region bei der Umsetzung von Herzenssachen helfen können“, so Dabrock.