Start der Lemgoer Sommerkonzerte

Das „Queens Duo – Flöte und Harfe“ bildet am 15. August im Konzert „The Art of Imagination“ in der Kirche St. Nicolai den Abschluss der diesjährigen Sommerkonzert-Reihe.

Eröffnungskonzert am Samstag in St. Marien

Lemgo. Mit Beginn der Sommerferien starten auch in diesem Jahr die „Lemgoer Sommerkonzerte“ – organisiert von den Kantoren Frank Schreiber und Volker Jänig -in den Kirchen St. Nicolai und St. Marien.
An acht Samstagen um 18:00 Uhr sind verschiedene Musiker zu Gast in den beiden Kirchen.
Im Eröffnungskonzert in St. Marien am Samstag, 27. Juni erklingen, unter der Leitung von Landeskantor Volker Jänig, Kantaten von Dietrich Buxtehude.
„Kammermusik barock“ für Blockflöte, Barockcello und Orgel wird dann am 4. Juli in St. Nicolai zu hören sein. Der Niederländer Sietze de Vries wird dann beim dritten Sommerkonzert in St. Marien am 11. Juli die Schwalbennestorgel mit Improvisationen und Werken alter Meister erklingen lassen.
„Klassisches und Populäres für Saxophon und Orgel“ werden am 18. Juli Lea Tullenaar (Saxophon) und Frank Schreiber (Orgel) zu Gehör bringen.
Das „Marais Consort“ mit Hans-Georg Kramer (Gambe) und Ingelore Schubert (Orgel) geben in St. Marien am 25. Juli das fünfte Sommerkonzert und eine Woche später, am 1. August,erklingt „Musik aus sächsischen Schlosskirchen“ -Concert Royal Köln, in St. Nicolai.
Das 7. Sommerkonzert erklingt am 8. August in St. Marien, hier werden Alexander Bukreev (Tenor) und Anna Magdalena Bukreev (Orgel) die Gäste sein.
Im letzten Sommerkonzert am 15. August ist dann das „Queens Duo – Flöte und Harfe“ im Konzert „The Art of Imagination“ in der Kirche St. Nicolai zu hören.
Die örtlichen Corona Vorschriften sind einzuhalten. In St. Marien dürfen die Mund-Nasen-Masken am Sitzplatz abgenommen werden, in St. Nicolai müssen diese auch am Platz getragen werden.
Einlass ist ab 17:15 Uhr und es dürfen maximal 100 Konzertbesucher in die Kirche gelassen werden.
Der Eintritt zu allen Sommerkonzerten ist frei, um Spenden wird gebeten.