Stiftung Eben-Ezer weiht Verwaltungräume ein

Der kaufmännische Direktor Udo Zippel (Mitte) bedankt sich bei allen für die tolle Planung und Mitarbeit.

Lemgo. Auf drei Ebenen in 55 Büros, 5 Besprechungsräumen und 5 Teeküchen finden rund 70 Mitarbeiter ein neues Dach über dem Kopf. Jetzt sind alle Verwaltungsbereiche (Rechnungswesen, Personalabteilung, Stabsstellen, Bereich Kinder und Jugendliche, Fahrdienst und die Infostelle) auf kurzen Wegen erreichbar.

Die Nettogrundfläche auf dem Gelände Neu – Eben – Ezer beträgt 2585 Quadratmeter, das gesamte Gebäude ist mit moderner LED-Leuchtentechnik ausgestattet. Auf dem Flachdach wurde eine Photovoltaikanlage installiert, zwei neue Parkplätze mit Ladestelle für E-Autos wurden vor der Tür angelegt. Die Terrassenfläche zwischen Cafeteria und Verwaltung wird künftig als Gartencafé genutzt. Der Umzug fand schon im März / April 2019 statt, Mitarbeiter und Vorstand haben sich inzwischen gut eingelebt, wie Udo Zippel bei seiner kleinen Einweihungsrede betonte. Die Entscheidung für den Umbau ist gefallen, da die Kosten für einen kompletten Neubau dreimal höher ausgefallen wären.