Taschenlampenführung im Lippischen Landesmuseum: Tiere im Dunkeln!

Samstag, 4. Januar 2020, 16.30 Uhr, Lippischen Landesmuseum Detmold

Detmold. Die Naturkunde Sammlung des Museums an der Ameide ist bei großen und kleinen Besuchern beliebt. Wo sonst kann man auf engstem Raum Tiere aus aller Welt hautnah erleben? Zahlreiche Präparate längst ausgestorbener oder stark gefährdeter, Tierarten, geben Einblick in die Vielfalt der Natur. Von den kleinsten Insekten bis zum großen Eisbär umfasst die beeindruckende Sammlung. Unter ihnen gibt es auch Tiere, die tagsüber schlafen und in der Dunkelheit unterwegs sind. Der Koboldmaki ist ein in Bäumen lebendes Tier, das auf den südostasiatischen Inseln verbreitet ist. Wie viele nachtaktive Tiere ist der Koboldmaki mit besonders gut entwickelten Sinnesorganen ausgestattet. Das kleine, schlank gebaute Tier hat auffallend große Augen. Es kann im Dämmerlicht seine Pupillen sehr weit öffnen, um so das verfügbare Restlicht einzufangen. Nachtaktive Tiere verfügen aber über noch mehr Tricks, um sich in der Nacht mühelos zu orientieren.
Aber welche sind es, warum schlafen die Tiere tagsüber und sind nachts wach? Die Antwort gibt die spannende Familienführung mit Taschenlampen, am Samstag, dem 4. Januar 2020, um 16.30 Uhr. Wer an dieser außergewöhnlichen Führung mitmachen möchte, zahlt drei Euro zuzüglich Eintritt. Da bei diesem Angebot nur begrenzt Plätze frei sind, wird um Anmeldung gebeten unter 05231 99250 oder shop@lippisches-landesmuseum.de