Tausende Frühjahrsblumen auf der Gartenschau

Farbenfrohe Blumenpracht: Gartenschau-Gärtner John Guthrie und seine Kollegen haben mehr als 35.000 Frühjahrsblumen in der Gartenschau Bad Lippspringe gepflanzt. Zusammen mit den rund 100.000 Zwiebelpflanzen, die bereits im Herbst in die Erde gebracht wurden, sorgen diese in wenigen Wochen für ein imposantes Blütenmeer.

Blühender Regenbogen sorgt für Frühlingsgefühle –

Bad Lippspringe. Die Besucher der Gartenschau Bad Lippspringe dürfen sich in den kommenden Wochen auf ein imposantes Blütenmeer freuen. Das Team um Gärtner John Guthrie hat mehr als 35.000 farbenfrohe Blumen wie Anemonen, Bellis, Hornveilchen, Ranunkeln, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht in unterschiedlichen Sorten und Farben gepflanzt. Hinzu kommen rund 100.000 Zwiebelpflanzen wie Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und Zierlauche, die bereits im Herbst 2020 in die Erde gebracht wurden und zum Teil auch schon austreiben. In Summe macht das rund 140.000 bunte Frühjahrsblumen, die die Gartenschau in den kommenden Wochen in ein wahres Blütenparadies verwandeln werden. Neben einem blühenden Regenbogen in den beiden Eingangsbeeten erwartet die Besucher eine rot-weiße Farbenpracht im Sparkassen-Garten an der NIEWELS-Fontäne. Die blattförmigen Beete entlang der Kurpromenade sind dagegen in leuchtenden Gelb- und Blautönen gehalten. Die Gesamtanzahl der Frühjahrsblumen in den Beeten ist seit der Landesgartenschau im Jahr 2017 auf einem konstant hohen Niveau, betonen die Gartenschau-Geschäftsführer Rehana Rühmann und Ferdinand Hüpping: „Unsere Blumenpracht zählt für unsere Besucher zu den beliebtesten Attraktionen im Park. Deshalb ist es uns sehr wichtig, hier ein gleichbleibend hohes Maß an Qualität und Quantität zu bieten.“