TBV: Már Elísson kommt


 Lemgo. Der TBV Lemgo Lippe kann mit Bjarki Már Elísson einenTop-Neuzugang für die kommenden Saison vermelden. Der28-Jährige Linksaußen unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis Juni2021 und wechselt im kommenden Sommer von den Füchsen Berlin zum TBVLemgo Lippe.

Der TBV Lemgo Lippe kann mit Bjarki Már Elísson einenTop-Neuzugang für die kommenden Saison vermelden.

„Mit dem Transfer von Bjarki ist uns eine Top-Verpflichtung auf dieser Position gelungen. Er war unser absoluter Wunschkandidat für Linksaußen und wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat. Bjarki wird uns vor allem mit seiner internationalen Erfahrung noch einmal deutlich verstärken“, freut sich TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike über den nächsten Neuzugang.

Auch Trainer Florian Kehrmann ist davon überzeugt, dass man in Elísson einen guten Nachfolger für Zieker gefunden hat: „Mich freut es sehr, dass wir mit Bjarki einen wirklich gestandenen, isländischen Nationalspieler, der schon lange Zeit in der Bundesliga erfolgreich aktiv ist, von einem Top-Verein wie den Füchsen Berlin für uns gewinnen konnten. Ich bin mir sicher, dass wir durch ihn im Abwehrbereich sehr flexibel agieren können, aber auch im Tempogegenstoßspiel und im Angriffsspiel von Linksaußen sicherlich sehr viel Torgefahr bekommen. Es ist schön, dass es bereits so früh in der Saison geklappt hat, ihn für nächstes Jahr zu begeistern und denke, dass wir den Verlust von Patrick Zieker mit ihm gut kompensieren können.“

Der Isländer ist gespannt auf den Wechsel aus der Hauptstadt ins Lipperland: „Ich freue mich sehr, ab der nächsten Saison das Trikot vom TBV zu tragen. Lemgo ist einer der Traditionsvereine in der Handball-Bundesliga. Bisher habe ich nur Gutes von dem Verein gehört und freue mich, wenn ich im Sommer mit meiner Familie nach Lemgo ziehen werde.“

Das 1,91 Meter große Talent gewann 2012 mit dem HK Kópavogur die isländische Meisterschaft, ehe er 2013 zum ThSV Eisenach in die 1. Handball-Bundesliga wechselte und seine ersten Erfahrungen im Handballoberhaus sammeln konnte. 2015 wechselte Elísson von Eisenach zu den Füchsen Berlin und konnte bisher wertvolle Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln. Bereits in seiner ersten Saison konnte er mit den Füchsen Berlin die Vereinsweltmeisterschaft gewinnen und den Titel 2016 direkt verteidigen. Den größten Erfolg in seiner Karriere feierte er im Frühjahr 2018 mit dem Gewinn des EHF Cup. Nachdem er in der letzten Spielzeit 62 Mal für die Füchse erfolgreich war, erzielte er in der laufenden Saison 2018/19 bisher 32 Tore. 2012 feierte der Isländer im Alter von 22 Jahren im Spiel gegen die Niederlande sein Nationalmannschaftsdebüt. Seitdem bestritt er 40 Länderspiele und warf insgesamt 82 Tore für sein Land.