TBV-Coach Florian Kehrmann begrüßt Neuzugang Evars Klešniks. Quelle „TBV Lemgo Lippe“

Lemgo. Der TBV Lemgo Lippe ist bei der Suche nach einem Ersatz für den am Kreuzband operierten Fabian van Olphen fündig geworden und hat den Abwehrspezialisten Evars Klešniks für den Rest der Saison 19/20 verpflichtet.

Der 39-jährige lettische Nationalspieler verfügt über mehr als 300 Spiele Bundesligaerfahrung und stand bis 2018 bei der HSG Wetzlar unter Vertrag. Zuletzt spielte Klešniks beim Drittligisten LiT Germania Tribe und nahm zuletzt auch für sein Heimatland an der Europameisterschaft 2020 teil.

„Wir freuen uns, dass wir mit Klešniks einen Spieler mit so viel Erfahrung verpflichten konnten und wir sind sicher, dass er uns in den verbleibenden Spielen helfen und unsere Abwehr stabilisieren wird“, sind sich TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike und Trainer Florian Kehrmann einig. „Er ist fit, hat eine absolut professionelle Einstellung und weiß genau, worauf es ankommt.“

„Einfach mega!“ Das antwortet Klešniks selbst auf die Frage nach seiner Rückkehr in die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. „Als die Anfrage kam, war für mich sofort klar, dass ich das machen will. Ich kenne Florian und auch einige Spieler schon so lange und freue mich auf die Ligaspiele mit dem TBV und ganz besonders natürlich auch auf das REWE Final4 im Hamburg.“

Voraussichtlich wird Klešniks schon beim Vorbereitungsturnier ‚Winter-Cup‘ an diesem Wochenende für den TBV auflaufen und sich mit seinen neuen Mannschaftskollegen unter Wettkampfbedingungen einspielen. Beim Heimspiel gegen den TVB Stuttgart am Sonntag, den 2. Februar 2020 um 16 Uhr wird er dann seine Heimpremiere im TBV-Trikot mit der Nr. 80 feiern.

Steckbrief Evars Klešniks geb. am: 18. Mai 1980
Größe: 1,99 m
Gewicht: 102 kg
Position: Rückraum rechts
Sportliche Stationen: 2000-2003 ASK Riga (LAT) 2003-2004 ThSV Eisenach 2004-2009 TuSEM Essen 2009-2013 GWD Minden 2013-2018 HSG Wetzlar 2018-2020 LiT Germania Tribe
Anzahl BL-Spiele/Tore: 272/279