Testzentrum in Lemgo startet den Betrieb

Bereit für die Testungen: Die Mitarbeiterinnen des Kreises Lippe (v.l.) Anke Buchardt, Martina Schlüpmann und Carina Brakhage.

Erste Abstriche genommen

Lemgo. In Lemgo hat das Gesundheitsamt Lippe die ersten Abstriche im Testzentrum auf dem Parkplatz Süd am Langenbrücker Tor genommen. Der Bevölkerungsschutz und das Gesundheitsamt haben in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister aus der Veranstaltungsbranche das Testzentrum kurzfristig aufgebaut und mit der entsprechenden Infrastruktur ausgestattet. Das Testzentrum ging rund zwei Stunden in den Betrieb, um am ersten Tag nach der Aufbauphase die Abläufe in der Praxis zu erproben – seit heute läuft der reguläre Betrieb. Spontane Besuche während fester Öffnungszeiten sind im Testzentrum nicht möglich, denn im Zentrum werden ausschließlich Kontaktpersonen von bestätigten Coronafällen getestet. So wird das Testzentrum täglich nach Bedarf aktiviert. Ergänzend fahren weiter die mobilen Teams zu Personen, die in der Mobilität eingeschränkt sind. Dies erfordert eine tagesaktuelle Planung, die Akteure profitieren dabei von den Erfahrungen des Diagnostikzentrum in Detmold und der Terminvergabe für Besuche der mobilen Teams. So ist es aktuell nicht notwendig eine eigene Hotline für die Terminvergabe zu schalten, denn die Personen werden über den jeweiligen Termin im Testzentrum informiert.