Oerlinghausens Jan-Justin Johannhörster erzielte das Goldene Tor im Spiel gegen Avenwedde.

Bielefeld (pame). Am ersten Spieltag der Bezirksliga Staffel 02 kam der TSV Oerlinghausen letztendlich zu einem verdienten 1:0-Erfolg beim SV Avenwedde.

Der TSV kam gut in die Partie, hatte deutlich mehr Spielanteile zu verzeichnen als die Gastgeber aus Avenwedde. Es fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft in der Offensive, teilweise waren die Gäste zu unkonzentriert vor dem gegnerischen Gehäuse. “Das wurde von uns in der ersten Hälfte klar diktiert”, so ein durchaus zufriedener TSV-Trainr Miron Tadic. Die beiden Mannschaften gingen mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging es direkt hoch her. In der 47. Spielminute zeigte der Unparteiische auf den Punkt, Jan-Justin Johannhörster verwandelt sicher zum 0:1. “Die Partie wurde danach offener, Avenwedde mit mehr Spielanteilen und wir mit guten Kontermöglichkeiten”, analysierte der Coach Oerlinghausens. Die Gäste verteidigten die Führung couragiert bis zum Schluss, so dass die ersten drei Zähler auf dem TSV-Konto stehen.

Der nächster Spieltag:

Personelle Situation wird leider nicht besser!“

“Die personelle Situation wird leider nicht besser. Dingerdissen und Traczuk befinden sich im Urlaub. Daher werden wir wieder umbauen müssen”, so Tadic zur Personalsituation für das kommende Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück II.

Insider-Tipp: Erstes Heimspiel der Saison für den TSV. Dieses wird am Ende mit 2:1 gewonnen werden.