TuS Brake: Trainerwechsel zum Serienende

Alex Kirsch und Eric Menze übernehmen

Lemgo/Brake (ruko). Back to the roots! Alexander Kirsch (33), zur Zeit noch für denn VfL Lüerdissen aktiv, übernimmt zur neuen Saison als Spielertrainer den Posten von Andreas Ridder beim A-Ligisten TuS Brake. Kirsch kehrt damit zu dem Verein zurück, bei dem er einst im zarten Alter von drei Jahren das Kicken erlernte.

Brake is calling: Geritzt, Alex Kirsch wird den TuS Brake in der kommenden Saison als Spielertrainer dienen.

Ihm zur Seite wird Eric Menze stehen, der seinen Posten als Trainer der 2. Braker Mannschaft an Timo Lesmann abgibt, der zukünftig von Leon Bödeker unterstützt wird.

„Müssen uns
als Team sehen!“

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Alex Kirsch einig geworden sind. Erfreulich auch, dass Eric Menze ihm als Co-Trainer zur Seite stehen wird und so dem Verein erhalten bleibt. Wir denken, dass wir mit Alex Kirsch jemand gefunden haben, der sich in der Fußballszene bestens auskennt und der einen guten Draht zu den vielen jungen Leuten der Seniorenmannschaften des TuS entwickelt und sie fördern kann. Mir ist es als Fußballobmann sehr wichtig, dass sich die Mannschaftsverantwortlichen der 1. und 2. Mannschaft als Team sehen und aus den vorhandenen guten Spielern für den TuS Brake das Beste rausgeholt wird“, so TuS-Obmann Stefan Pieper.

„Der Abschied aus Lüerdissen fällt mir sehr schwer. Ich hatte eine fantastische Zeit dort und wünsche dem Verein nur das Beste. Ich freue mich aber auf die neue Anforderung beim TuS, egal ob wir nun in der A- oder B-Liga spielen werden. Ich sehe hier ein großes Potential, allein schon was die Jugendarbeit und die tollen Rahmenbedingungen betrifft. Wir haben das Privileg über zwei sehr gute Sportplätze zu verfügen, so dürften auch die Trainingsmöglichkeiten optimal sein“, so Alex Kirsch, der schon über Trainererfahrung beim TBV Lemgo II, TuS Talle, dem BSV Leese und zur Zeit als Co-Trainer beim VfL Lüerdissen verfügt.