Valentin Ellermeier im rassigen Laufduell mit Kalldorfs Mario Sander (r.), dem später das 1:1 gelang.

Lemgo/Kirchheide (pame). Am 17. Spieltag der Kreisliga B Gruppe 1 kam der TSV Kirchheide mit etwas Glück, aber auch Geschick zu einem 2:1-Heimerfolg gegen die SG Kalldorf und behauptet somit die Tabellenführung vor der SG Bega/Humfeld.

“Wir haben in der ersten Halbzeit nicht so richtig in das Spiel gefunden”, lautete der Kommentar von TSV-Coach André Plass bezüglich der Leistung seiner Mannen in den ersten 45 Minuten. So ist die Begegnung zweier Topteams aus der Gruppe 1 in der Halbzeit eine zähe Angelegenheit, diverse Fehlpässe auf beiden Seiten und relativ wenig zwingende Offensivaktionen beider Teams. Mit nahezu dem ersten schönen Spielzug der Partie verwertete David Begemann in der 65. Spielminute eine scharfe Hereingabe von Lukas Hillebrand und stellte somit auf 1:0. Die Freude auf Kirchheider Seite sollte jedoch nicht von langer Dauer sein. Mario Sander egalisierte nur fünf Minuten später (70.). In der 82. Spielminute sollte es jedoch zur Entscheidung kommen. Der zuvor eingewechselte Tim Baum nutze einen Patzer des SG-Torhüters und schob zum 2:1 ein. Von da an versuchten die Gäste nochmals den Druck zu erhöhen, der TSV konnte das ein oder andere Mal einen gefährlichen Konter setzen, blieb im Abschluss jedoch zu ungenau und überhastet.

Alles in allem ein glücklicher, aber sehr wichtiger Heimerfolg für den TSV Kirchheide. Auch Plass ist voll des Lobes für den Gegner: “Kalldorf hat eine gute Leistung gezeigt, im zweiten Durchgang lief es besser und ich denke, die Zuschauer haben ein spannendes Spiel gesehen.”

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.