Der demolierte Opel Astra.

Bielefeld-Brackwede. In den frühen Morgenstunden des Samstags, 13.12.2020, versuchte ein betrunkener PKW-Fahrer nach einem Verkehrsunfall an der Senner Straße zu Fuß zu flüchten. Zeugen beschrieben den Flüchtenden. Streifenpolizisten konnten ihn vorläufig festnehmen.
Ein Opel-Fahrer fuhr gegen 02:10 Uhr in der Senner Straße gegen einen am Fahrbahnrand geparkten 1er BMW. Durch den lauten Knall wurden zwei Bielefelder auf den Unfall aufmerksam. Sie beobachtet, dass der Unfallverursacher versuchte zu rangieren. Der Fahrer stellte seinen Opel Astra schließlich ab, stieg aus und sammelte einzelne auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile seines PKW ein. Nachdem er sie in den Astra gelegt hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Stadtring und stürzte dabei mehrfach auf die Fahrbahn.
Einer der Zeugen beschrieb den hinzugerufenen Polizisten den Flüchtenden. Eine Streifenwagenbesatzung traf an der Senner Straße/ Berliner Straße auf den Beschriebenen und sprach ihn an. Der 57-jährige Bielefelder gestand, soeben einen Unfall verursacht zu haben. Ein erfolgter Alkoholtest verlief positiv. Eine Ärztin entnahm ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Der Führerschein des 57-Jährigen wurde sichergestellt.
Bei dem Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von 5500 Euro.