Westfalenmeisterin Luca Koslowski bei ihre Übung.

Bösingfeld. Auf dem Terminplan der letzten zwei Wochen vor den Sommerferien standen für die besten lippischen Trampoliner vom TSV Bösingfeld und der TG Lage noch gleich drei Wettkämpfe auf dem Programm.

Zunächst starteten Luca Charmaine Koslowski, Liv Greta Riechert aus Bösingfeld und Lars Zarges von der TG Lage bei den Westfälischen Meisterschaften in Brackwede. Mit blitzsauberen Übungen erturnte sich Koslowski verdient den Meistertitel in der weiblichen Erwachsenenklasse. Ihre junge Vereinskameradin Liv Greta Riechert holte sich mit der Vizemeisterschaft bei der weiblichen Jugend C ebenfalls einen Pokal während der Lagenser Lars Zarges nach einer verpatzten ersten Kürübung sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen musste.

Im Anschluss an die Westfälischen Einzelmeisterschaften gab es am selben Tag auch noch Erfolge bei dem an gleicher Stelle stattfindenden Westfalen-Cup im Trampolinsynchronturnen. Das Bösingfelder Paar Evelyn Peters und Liv Greta Riechert gewannen bei den 11/12-jährigen (Jugend C) den Titel für Bösingfeld, während Anna de Buhr und Imke Lüdecke bei den 13/14-jährigen (Jugend B) als Dritte für die TG Lage aufs Treppchen turnten.

Eine Woche später hieß es dann auf nach Münster zum letzten Wettkampf der ersten Jahreshälfte, dem Westfalen-Cup-Einzel. Dass die lippischen Trampoliner sich mit den besten Konkurrenten/innen aus Westfalen messen können belegen die nachfolgend genannten Erfolge. So gewannen Paul Begemann und Evelyn Peters (beide TSV Bösingfeld die Klassen Jugend C (m/w). Ann De Buhr (TG Lage) siegte in der Klasse Jugend B (w). In ihren jeweiligen Altersklassen holten sich die Vizetitel Jonas Brinkmann (TG Lage) und Zoe Arndt (TSV Bösingfeld), während sich als Drittplatzierte Felix Wiegrebe (TSV Bösingfeld) und Imke Lüdecke (TG Lage)ebenfalls noch Pokale sicherten.

Die Trainer beider Vereine bescheinigten ihren Aktiven, dass sie nunmehr verdient in die Trainingsfreie Sommerpause gehen können.