Von Fernost nach Ostwestfalen

Freuen sich über den gemeinsamen Austausch: v.l. Oberstleutnant Jörg Stenzel, Oberleutnant Li Hebing und Bürgermeister der Stadt Paderborn Michael Dreier.

Antrittsbesuch beim Paderborner Bürgermeister –

Paderborn. Jüngst empfing Bürgermeister Michael Dreier den chinesischen Offizier Oberleutnant Li sowie Oberstleutnant Jörg Stenzel zum traditionellen Antrittsbesuch. Oberleutnant Li ist im Zuge der militärischen Ausbildungshilfe derzeit in Augustdorf stationiert.
Im Rahmen der militärischen Ausbildungshilfe lernen Offiziere aus anderen Ländern wie die Menschenführung und taktische Grundlagen bei der Bundeswehr vermittelt werden und gewinnen daraus Ideen zur Verbesserung ihres eigenen Führungsstils und Adaptionsmöglichkeiten in den heimischen Streitkräften. Auch auf den interkulturellen Austausch wird in diesem Zusammenhang viel wert gelegt. Für Bürgermeister Michael Dreier ist es daher eine Herzensangelegenheit, dass dieser Austausch auch auf die Patenstadt ausgedehnt wird.
„Ich freue mich immer sehr über diese Termine, da mir die Beziehung zwischen Stadt und Bundeswehr am Herzen liegt“, freute sich der Bürgermeister über den Besuch der beiden Offiziere. Die Zusammenarbeit von Stadt und Bundeswehr werde durch gemeinsame Aktionen unterstrichen, so Dreier weiter.
Oberleutnant Li Hebing ist bereits seit seinem 18 Lebensjahr beim Militär. Der 26-jährige ist für insgesamt 6 Monate in Deutschland und hat bereits einen dreimonatigen Deutschkurs beim Bundessprachenamt in Hürth absolviert.
Bei seinem Besuch beim Bürgermeister erzählte er von den kulturellen und militärischen Unterschieden zu seinem Heimatland China.