„Walking Football“- der neue Trendsport für Ältere

Von 63 bis 83: Klaus Rottschäfer (hinten links) ist mit 63 Jahren der „Youngster“ der Walking Footballer des TuS Müssen-Billinghausen. Heinz Doil (vorn, 2. von rechts) ist mit 83 Jahren der „Senior“. Geh-Fußball darf man nicht verwechseln mit „Steh-Fußball“. Denn obwohl die Spieler „nur“ gehen, gewinnt das Spiel durch die vielen Pässe schnell an Fahrt.

Lage-Müssen-Billinghausen. Die im November 2019 neu gegründete „Walking Football“-Mannschaft des TuS Müssen-Billinghausen ist das jüngste Kind der TuS-Breitensportabteilung – und im Augenblick entwickelt sich der neue Trendsport „Walking Football“ sehr erfolgreich.
 
Ein erstes Testspiel hat letztes Jahr bereits stattgefunden. Der KSB Lippe und FLVW Detmold bereiteten den Rahmen für die Anfänge und unterstützen nun auch die Ausweitung des Sports durch weitere Turniere in Lippe. Nach dem Freundschaftsspiel im Januar 2020 wiederum gegen den Blomberger Sportverein richten die Geh-Fußballer aus Müssen-Billinghausen gemeinsam mit dem Kreissportbund Lippe und dem Fußball- und Leichtathletikkreis (FuL) Detmold das erste „Walking Football“-Turnier im Lipperland aus. „Wir unterstützen diese Sportart, weil sie eine tolle Gelegenheit zum Sporttreiben für Ältere bietet und somit einen großen Beitrag für die Gesundheit der Sportler in den Lippischen Vereinen leitet“ erläutert Wilfried Starke, Präsident des KSB Lippe e.V..

Sechs Teams nehmen teil

 
Am dem Turnier am Samstag, 28. März 2020, ab 10.00 Uhr nehmen 6 Mannschaften teil. Max Beuys vom KSB-Lippe: „Wir spielen ein Turnier mit 6 Mannschaften (6 Spieler je Mannschaft), jeder gegen jeden. Die Spielzeit beträgt 12 Minuten. Das Turnier wird ausgetragen in der Sporthalle in Billinghausen, Kammerweg 10. Wir haben die Sportart beim KSB Lippe selber einmal ausprobiert und waren erstaunt wie viel Spaß es macht und, dass man doch sehr ins Schwitzen kommt.“
 
Angemeldet haben sich: BSV Blomberg, Rot-Weiß Kirchlengern, SVBE Steimbke / SV Grün-Weiß Stöckse (bei Nienburg), VfL Ummeln, Steinhäger Urkönige (Spvg. Steinhagen) und als Gastgeber der TuS Müssen-Billinghausen. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Spielberechtigt sind Geh-Fußballer aus der Gruppe der 55-jährigen und älter.
 
Der Vorsitzende des TuS Müssen Billinghausen Klaus Rottschäfer erläutert „Die Preise werden vom Kreissportbund Lippe und dem FuL Detmold gestiftet. Vielen Dank dafür. Unsere Vereinsgaststätte 3. Halbzeit wird während des Turniers von 9.30 bis 16 Uhr geöffnet sein.“
 
Vom ersten Kennenlern-Spiel bis zum ersten Turnier in etwas mehr als sechs Monaten – das hört sich nach dem Beginn einer Erfolgsgeschichte an, deren Ursprünge zurückreichen zum „Schnupper-Spiel“ im September. Denn das wichtigste Fazit der „Montagsmänner“ aus Lage nach diesem ersten Walking Football-Freundschaftsspiel im Kreis Lippe war: Ein sehr guter Sport, bei dem viele mitmachen können. Und zwar keineswegs nur frühere Fußballer, sondern alle Sportinteressierten aus der Gruppe der 55-jährigen und älter, die etwas für ihre Gesundheit (Herz-Kreislauf, Beweglichkeit) tun möchten und an einem kameradschaftlichen Miteinander interessiert sind.
Diesem Fazit ließ der TuS Taten folgen, indem er innerhalb der Breitensportabteilung die neue Gruppe Walking Football aufbaute. Trainiert wird freitagvormittags in der Halle am Kammerweg.