Youngsters: Köln zu Gast

Lukas Zerbe konnte aufgrund von Schmerzen an der Ferse in Aurich nur eine Halbzeit mitspielen. HL-Coach Matthias Struck hofft, dass Zerbe zum Heimspiel gegen Köln wieder fit ist.

Aurich (ruko). Kein guter Sonntag für die Crew von Handball Lemgo, die ihr Kellerduell hauchdünn mit 22:23-Toren beim OHV Aurich verlor und so nun punktgleich mit Aurich den ersten Abstiegsplatz einnimmt.

„Wir hatten heute die große Chance uns ein wenig von der Abstiegszone abzusetzen. Die Möglichkeit war da, doch wir haben sie nicht genutzt. Da war einfach mehr drin, doch wir haben im Angriff zu viele Fehler produziert und dabei zu viele gute Möglichkeiten ausgelassen“, so ein enttäuschter HL-Coach Matthias Struck dessen Team auf eine äußerst aggressiv zupackende Auricher Deckung traf. Die Lemgoer taten sich schwer diesen Abwehrverband zu knacken. Gelang dies, wurden aber die sich herausgespielten Chancen liegen gelassen. Die Folge: Die Youngsters lagen zur Pause mit 9:11 hinten.

Im zweiten Spielabschnitt mussten die Gäste auf Lukas Zerbe verzichten, der Schmerzen an der Ferse hatte. Auch Philipp Harnacke hatte Probleme, ihn zwickte die Schulter. Beides wirkte sich sehr negativ auf das Spiel der Lipper aus. Aurich zog auf 19:13 (47.) davon. Lemgo kam zwar nochmal ran, Linus Geis traf zum 21:23, doch Alexander David konnte nur noch auf 22:23 verkürzen.

 

 

„Jeder muss konzentriert zur Sache gehen!“

 

„Diese Niederlage ist natürlich sehr ärgerlich, doch wir stehen erst am Anfang der Rückserie. Es ist genug Zeit da, um aus dem Tabellenkeller raus zu kommen. Jetzt gilt es sich voll und ganz auf die anstehende Aufgabe gegen den Longericher SC Köln zu konzentrieren, der am Samstag um 18.30 Uhr bei uns zu Gast sein wird“, fordert Matthias Struck, der hofft, dass Lukas Zerbe und Phillip Harnacke dann wieder voll einsatzfähig sein werden. „Der SC stellt eine gut funktionierende 6:0-Deckung, da muss jeder konzentriert zur Sache gehen und seine Aufgabe erfüllen“, so Struck weiter. Das Hinspiel in Köln verloren die Lemgoer knapp mit 31:33 gegen den Tabellensechsten. Ob die Youngsters Verstärkung aus dem Stammteam, in Aurich war Dominik Ebner mit von der Partie, erhalten dürfte fraglich sein, da der TBV Lemgo am Wochenende drei Tage lang beim Salmig-Cup in Verl zu Gast sein wird.

 

Lemgo Youngsters: van den Beucken, Benjamin; Anzer,Brüggemeier, David (4/1), Harnacke (4), Zerbe, Engelhardt (4), Ebner (2), Struck (2), Rose, Jebram (1), Lemke (2), Geis (2).