Baum des Kaiser Wilhelm Apfels.

Lemgo. Unter dem Motto „Probieren geht über Studieren“ veranstaltet die Lemgoer Gruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) zusammen mit der Volkshochschule Detmold-Lemgo am Samstag den 17. September eine Exkursion in der Streuobstwiese Am Lindenhaus in Lemgo (neben Feuerwehrausbildungszentrum). Viele alte Apfelsorten stehen zur Auswahl. Hier kann man erfahren, wie z.B. ein Tannenkrüger, ein Dülmener Rosenapfel oder ein Kaiser Wilhelm schmeckt. Informationen zu den vorhandenen Apfelsorten gibt es auch im Internet unter http://www.bund-lemgo.de/Apfelsorten.html. Viele der alten Sorten sind aufgrund ihres hohen Gehaltes an gesundheitsfördernden Polyphenolen auch für Apfelallergiker verträglich. Beginn der Veranstaltung ist 15.00 Uhr. Dauer ca. 2 Stunden. Kinder sind vom Beitrag befreit. Erwachsene zahlen einen Beitrag in Höhe von 8 Euro. Dafür gibt es eine Baumwolltasche die mit Äpfeln gefüllt werden darf. Die Teilnehmer werden gebeten, den Parkplatz am Schloss Brake zu nutzen.