Ausstellung „Canti di Colore“

Ab sofort durch die Glasfassade des Theaters zu betrachten: Die Ausstellung „Canti di Colore“. (Foto: Kultur Räume Gütersloh)

Kunstwerke Henzes jetzt zu besichtigen –

Gütersloh. Die Ausstellung „Canti di Colore“, die zurzeit im Foyer des Theaters gastiert, wurde so umgebaut, dass sie ab sofort vollständig vom Hans-Werner-Henze-Platz aus betrachtet werden kann. Sie zeigt Aquarelle des Gütersloher Komponisten Hans Werner Henze und ist Teil der Veranstaltungsreihe „Henze Herbst 2020“. Zu sehen ist die Schau bis zum 19. Januar 2021.
Die Ausstellung wurde Ende Oktober eröffnet. Aufgrund des Teil-Lockdowns ab dem 2. November und dem daher geschlossenen Theater war sie bisher jedoch kaum zu sehen. Der neue Aufbau ermöglicht es Interessierten, die Kunstwerke nun im Einklang mit den aktuell gültigen Corona-Schutzregeln von außen zu betrachten.
Hans Werner Henze wurde 1926 in Gütersloh geboren. Er zählt zu den einflussreichsten und eigenwilligsten Komponisten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Henze war seit jeher von bildender Kunst fasziniert. Zeichnen und Malen waren für ihn ein Hobby aus Leidenschaft. Die Exponate vermitteln Einblicke in Henzes kreative Prozesse beim Erschaffen seiner musikalischen Werke. Mit der Veranstaltungsreihe „Henze Herbst 2020“ soll die Erinnerung an Hans Werner Henze in seiner Geburtsstadt lebendig gehalten werden.