Autokino am SchiederSee geht in die Verlängerung

Film ab am Schiedersee! – 25 km/h, ein Film von Bjarne Mädel und Lars Eidinger.

Das größte Autokino der Region mit 325 Stellplätzen geht über den 3. Mai hinaus in die Verlängerung. Nach der überwältigenden und positiven Resonanz der ersten Tage haben sich die Veranstalter und Sponsoren dazu entschieden dieses Projekt und derzeit auch einzig mögliches Veranstaltungsformat zu verlängern.
„Wir hatten und haben zahlreiche Anfragen für Tickets, die wir auf Grund der bisher häufig ausverkauften Termine nicht bedienen konnten. Daher haben wir das Autokino auf unbestimmte Zeit verlängert und nun erst einmal Filme bis zum 10. Mai für den Vorverkauf freigegeben.“ so Benjamin Krentz vom SchiederSee. Dabei fügt er hinzu, dass lediglich der Start der Vorstellung mit der später einsetzenden Dämmerung, ab kommenden Sonntag, 3. Mai, um eine halbe Stunde, auf 21 Uhr verschoben werden musste.
Die erste, erfolgreiche Zeit des Autokinos am SchiederSee hat Besucher aus einer beachtlich großen Region in den lippischen Südosten gelockt. Kennzeichen aus Ostwestfalen, ganz NRW und auch Niedersachsen waren täglich zahlreich zu sehen. Seit dem zweiten Tag der Vorstellungsreihe, vor rund zwei Wochen, haben die Verantwortlichen auch den Versorgungsweg mit Hilfe eines Popcorn-Drives sichergestellt. Nach einer möglicherweise längeren Anfahrt, führt einen der Weg auf dem Gelände zunächst über die Ticketkontrolle und im Anschluss am Versorgungsstand vorbei. Dort bekommt man, im Auto sitzend, neben dem üblichen Popcorn auch eine frische Bratwurst im Brötchen, Eis und gekühlte Getränke.
Entgegen der klassischen Parkplatzkinos ist das Gelände am Schiedersee an einem leichten Hang gelegen. Die Einweiser platzieren dabei alle Fahrzeuge so, dass jeder eine optimale Sicht zur fast 200m² großen Leinwand hat. Am SchiederSee ist es damit kein Problem mit größeren Fahrzeugen (Bullis, SUV´s o.ä) einen Filmabend zu genießen. Wie für alle Autokinos dieser Tage gelten natürlich weiterhin ein paar spezielle Regeln. So prangt das Motto #stayinyourcar groß über dem Plakat zu diesem Event. Tickets können im Vorfeld ausschließlich online erworben werden (www.schiedersee.de/autokino). Die Besucher erhalten einen QR Code für das Smartphone oder zum Ausdrucken, der vor Ort von den Mitarbeitern durch die geschlossene Scheibe gescannt wird. Für die einzelnen Fahrzeuge gilt vor allem, dass maximal 2 Personen verschiedener Haushalte gestattet sind bzw. Personen im Sinne des § 12 Abs. 1 Ziffer 1-3 CoronaSchVO (z.B. Verwandte in gerader Linie, Ehegatten, in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen etc.).
Das Team vom SchiederSee verspricht übrigens, dass Sie im Rahmen des Autokinos noch einige Ideen und Überraschungen parat haben. Es wird hinter den Kulissen mit Hochdruck an Formaten gearbeitet die weit über den klassischen Kinofilm hinausgehen. Man darf gespannt bleiben.
Auf der Internetseite des SchiederSees (www.schiedersee.de/autokino) gibt es viele weitere Infos und die Möglichkeit Tickets online zu erwerben. Interessierten wird empfohlen auch den sozialen Kanälen des SchiederSees zu folgen. Hier informieren die Veranstalter täglich über alles Aktuelle rund um die Saison 2020.