„Die Analphabetin…“

Noch einmal die Welt retten – oder Schweden – Fr., 8.03., 19.30 Uhr, Stadttheater Bad Salzuflen –

Das Schauspiel „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ nach dem Roman von Jonas Jonasson kommt am Freitag ins Kur- und Stadttheater an der Parkstraße in Bad Salzuflen.

Bad Salzuflen. Nach „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ hat Bestsellerautor Jonas Jonasson die Geschichte der jungen Afrikanerin Nombeko erzählt. Und dabei geht es um nichts Geringeres als noch einmal die Welt zu retten. Das Schauspiel „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ nach dem Roman von Jonas Jonasson in der Bühnenfassung von Axel Schneider, der auch Regie führt, kommt in der städtischen „Schauspiel“-Reihe als Produktion der Burgfestspiele Jagsthausen mit dem Ensemble des Altonaer Theaters Hamburg am Freitag, 8. März, um 19.30 Uhr ins Kur- und Stadttheater an der Parkstraße in Bad Salzuflen. Karten im Vorverkauf für 16 bis 29 Euro gibt es an der Theaterkasse der Kurverwaltung, Telefon 05222/952-909, und bei der Bürgerberatung im Rathaus an der Rudolph-Brandes-Alleee.