Emanuel Weber, Ewa Noack, Hartmut Jonas, Alexandra Riemann und Johannes Rebers in der Komödie „Ein Teil der Gans“.

Im Rahmen der Lemgoer Veranstaltungsreihe „Theater an ungewöhnlichen Orten“ führt das Landestheater Detmold die Komödie von Martin Heckmanns „Ein Teil der Gans“ am Montag, den 12.12., um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Johann, Hinter dem Kloster 11, in Lemgo auf. Tickets für 16 € (ermäßigt 8 €) sind im Vorverkauf erhältlich über das Kulturbüro der Stadt Lemgo: i.krah@lemgo.de – 05261-213354
Der Einlass beginnt um 19:00 Uhr. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

„EIN TEIL DER GANS“

Bettina lädt Amin, den sie beim Joggen kennengelernt hat, zum Essen ein. Sie erhofft sich von ihm eine Anstellung als Hotel-Empfangsdame. Stattdessen kommt ein Unbekannter mit Bart und Autopanne, der darum bittet, in der Wohnung auf einen Freund warten zu dürfen. Für vorurteilsfreie Mitmenschlichkeit hat Bettina allerdings keine Zeit. Sie setzt den Hilfesuchenden vor die Tür. Als ihr erwarteter Besuch eintrifft, entspinnt sich aus einer kleinen Lüge über den Fremden draußen im Garten eine Komödie über Peinlichkeiten des Small-Talks, zerfallene Soufflés, die Macht der Gewohnheiten – und um den eigenen Teil der Gans.