Bei den Flachstagen steht die Entstehung von Leinen im Fokus.

Detmold. Wenn vom Riffeln und Boken, Schwingen oder Spinnen die Rede ist, dann geht es um die Verarbeitung von Flachs. Welche einzelnen Arbeitsschritte hinter der Verarbeitung stecken und wie dadurch Leinen entsteht, zeigen die Flachstage im LWL-Freilichtmuseum Detmold. Donnerstag bis Sonntag (15. bis 18.9.) von 11 bis 16 Uhr zeigen die Kulturvermittler:innen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) auf einem Rundgang, wie aus Flachs in verschiedenen Verarbeitungphasen das natürliche Leinengewebe entsteht.
Die Themenwoche endet am Sonntag (18.9.) um 17 Uhr mit einem “Tauschrausch”, der bereits zum dritten Mal gemeinsam mit dem Verein “Lippe im Wandel e.V.” veranstaltet wird. Der Kleidertausch lädt dazu ein, ungeliebte Schrankhüter, zu klein oder zu groß gewordene Textilien oder auch Fehlkäufe mitzubringen und vielleicht ein passendes neues Teil mit nach Hause zu nehmen. Bei gutem Wetter findet die Veranstaltungen auf der Wiese vor dem Krummen Haus statt, alternativ steht der Terrassensaal im Krummen Haus zur Verfügung.
Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos. Da der “Tauschrausch” erst um 17 Uhr startet, entfällt hierfür auch der Museumseintritt.