Klassik-Highlight: Chopin, Liszt und Gershwin

Menachem Har-Zahav ist als Solist mit und ohne Orchesterbegleitung mehrfach international aufgetreten.

Bielefeld. Ausnahmepianist Menachem Har-Zahav präsentiert am Sonntag, dem 15. Januar um 18 Uhr im Kleinen Saal der Rudolf-Oetker-Halle die besondere Möglichkeit, die Soloklavierarrangements dreier Orchesterwerke in einem Programm zu erleben. Vorgetragen werden das „Klavierkonzert Nr. 1“ von
Frédéric Chopin, George Gershwins „Rhapsody in Blue“ und der „Totentanz“ von Franz Liszt, der aufgrund der großen Virtuosität, die er erfordert, nur sehr selten in Konzertsälen zu hören ist. Aufgrund seiner musikalischen Aussagekraft und seiner „ans Wahnwitzige reichenden Technik“ wurde er bereits als perfekter romantischer Weltklasse- und Starpianist bezeichnet. Er konzertierte u.a. in der Tonhalle Düsseldorf, dem Gasteig München und der Laeiszhalle Hamburg.

Karten zu 25,- / 1,- Euro für unter 18-Jährige (zzgl. VVK-Geb.) gibt es bei der Theater- und Konzertkasse und im Ticketshop online (an der Abendkasse ab 17 Uhr für 30 Euro / 1 Euro).