Lemgo: Musik im Museum muss abgesagt werden

Die Konzertreihe stößt beim Publikum auf große Resonanz, wie das Foto aus dem vergangenen Jahr zeigt.

Online Livestream unterstützt Künstler

Lemgo. Bis vor wenigen Wochen war noch alles gut. Bernd Rossmann von Viele Saiten e.V. hatte die Konzertplanungen für 2020 abgeschlossen und einem erfolgreichen 5. Jahr in Folge stand nichts mehr im Wege.
Leider gehen an dieser eingeführten Konzertreihe im Hexenbürgermeisterhaus die Einschränkungen durch den Corona-Virus auch nicht vorbei. Schweren Herzens müssen Fabian Schröder (Leiter der Städtischen Museen Lemgo) und Bernd Rossmann (Vorsitzender Viele Saiten e.V.) alle Konzerte für 2020 absagen.
Schröder und Rossmann sind sich bewusst, dass diese Absage viele Lemgoer traurig stimmen wird. Um das ein wenig zu kompensieren arbeitet Bernd Rossmann im Moment daran, zu den bereits geplanten und bekannten Terminen die jeweiligen Künstler über eine Liveschaltung wenigstens im Internet verfügbar zu machen. Damit das auch ohne Anmeldung auf irgendwelchen Social Media Plattformen geschehen kann, stellt Rossmann seinen Youtube-Kanal zur Verfügung. “Hoffentlich sind die technisch nötigen Rahmenbedingungen bei allen Künstlern dann auch verfügbar.” schränkt Rossmann ein. “Natürlich wissen wir, dass so ein Stream nie an die Qualität eines richtigen Konzertes herankommen kann. Es ist wenigstens aber eine kleine Möglichkeit, unsere Künstler zu unterstützen.”
Viele Saiten e.V. wird ein Spendenkonto eröffnen und alle Musikfreunde sind dringend aufgefordert, die Musiker darüber zu unterstützen. Genau die sind durch die Absagen in der gesamten Konzertszene die besonders betroffenen und stehen zum Teil ohne nennenswerte Einkommen da.
Alle Details und Links finden sich in Kürze auf www.viele-saiten.de und natürlich auch auf der Webseite des Museums https://museen-lemgo.de/