Lesung mit Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller

Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller kommt für eine Lesung nach Paderborn. Am Sonntag, 3. Juli, wird sie um 11:30 Uhr im Audienzsaal von Schloß Neuhaus Texte aus der Erzählung „Der Beamte sagte“ vortragen.

Zurzeit ist in der Städtischen Galerie in der Reithalle die Ausstellung „Prinzip Collage“ mit Werken der Avantgardekünstlerin Ella Bergmann-Michel (1895-1971) und Wort-Bild-Collagen der Schriftstellerin Herta Müller zu sehen. Anlässlich der Ausstellung kommt die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller für eine Lesung nach Paderborn. Am Sonntag, 3. Juli, wird sie um 11:30 Uhr im Audienzsaal von Schloß Neuhaus Texte aus der Erzählung „Der Beamte sagte“ vortragen.
Herta Müller, 1953 in Nitzkydorf/Rumänien geboren, 1987 Ausreise in die Bundesrepublik Deutschland, 2009 Nobelpreis für Literatur, arrangiert auf weißem Karton in Postkartenformat zuvor aus Zeitungen, Prospekten, Magazinen ausgeschnittene Wörter und Bilder zu poetischen Konstellationen. Die ausgestellten Text-Bild-Collagen der Werkserie „Der Beamte sagte“, die zwischen 2018 und 2021 entstanden ist, haben eine Geschichte: Ein Mensch flieht und landet in einem Auffanglager. Das ist das aktuelle Schicksal von Millionen, das war auch das Schicksal von Herta Müller, die nach ihrer Ausreise aus Rumänien eineinhalb Jahre im Auffanglager Nürnberg-Langwasser bleiben muss, bis sie ihren deutschen Pass erhält. Sie wird von Beamten verhört, erlebt Absurdität und Spießigkeit im Lager, die sie in fließenden Wortrhythmen erfasst. Mit der Erweiterung des Formen- und Bilderreservoirs der Sprache entwirft Herta Müller in ihren Collagen bildkünstlerische Texte, die literarische und visuelle Erlebnisse sind.
Mit dieser Lesung wird auch die intensive Beziehung zur Universität Paderborn, die Herta Müller seit vielen Jahren pflegt, weitergeführt. Bereits seit 1989 besteht ein intensiver Kontakt der Autorin zu Lehrenden und Studierenden des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft. Wiederholt war sie zu Gast an der Universität Paderborn, die ihr 2012 für die literarische Leistung und das politische Engagement die Ehrendoktorwürde verliehen hat. Der Paderborner Literaturwissenschaftler Professor Dr. Norbert Otto Eke moderiert als wissenschaftlicher Wegbegleiter und Kenner des Werkes von Herta Müller die Lesung am 3. Juli im Audienzsaal.
Karten sind nur an der Tageskasse erhältlich und kosten 10 Euro bzw. ermäßigt 5 Euro.