Mathias Tretter

Mathias Tretter kommt in den Klostersaal nach Lügde.

Samstag, 15. Dezember, 20 Uhr, Klostersaal Lügde –

MATHIAS TRETTER ist einer wichtigsten jungen Politkabarettisten Deutschlands. Er gewann in den letzten Jahren mehrere Kabarett-Preise, darunter auch die ganz Großen: den DEUTSCHEN KABARETTPREIS, den DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS und den SALZBURGER STIER! Am 15. Dezember 2018 um 20:00 Uhr spielt er sein Live-Programm „Pop“ im Klostersaal Lügde bei der KULTUR IM KLOSTER, eine Veranstaltung des KulturBüro-OWL in Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie Lügde.
Was mit Casting-Shows begann, erreichte in Donald Trump seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler. Sänger kriegen den Literatur-Nobelpreis, Kinder erziehen ihre Eltern, das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenrum und untendrunter die Welt, die schlingert, dass es selbst den Profis schlecht wird. Die Zehner Jahre: Dilettanz auf dem Vulkan. David Bowie, Prince, Leonard Cohen und George Michael mussten einfach sterben in dem Jahr, in dem alles Pop wurde. Mathias Tretter ist noch da. Lebendiger denn je, böse wie nie, mit dem Programm der Stunde: Pop – Politkomik ohne Predigt. Von einem Profi oraler Präsenz. Mit Plödeleien oberster Populistik. Peziehungsweise, ohne Pescheidenheit: 150 Minuten Ruhm.
Vorverkauf an allen bekannten VVK-Stellen, zum Beispiel unter www.reservix.de