Arisa Ishibashi spielt am kommenden Samstag beim Eröffnungskonzert in St. Marien.

Lemgo. Mit Beginn der Sommerferien starten auch in diesem Jahr die „Lemgoer Sommerkonzerte“ – organisiert von den Kantoren Frank Schreiber und Volker Jänig -in den Kirchen St. Nicolai und St. Marien. An acht Samstagen sind verschiedene Musiker zu Gast in den beiden Kirchen.
Alle Konzerte, außer das Eröffnungskonzert, beginnen jeweils um 18 Uhr.
Im Eröffnungskonzert in St. Marien am Samstag, 25. Juni, 19 Uhr, erklingt ein Soiree mit César Franck zum 200. Geburtstag. Es werden Arisa Ishibashi (Berlin) , Annette Arnsmeier (Soest) und KMD Volker Jänig (Lemgo Marien) an den beiden Orgel zu hören sein. Es wird eine Pause mit Weinausschank geben.
Die weiteren Konzerte finden im Wechsel statt: Alexandre Bytchkov wird am 2. Juli mit einer „Musikalischen Reise mit dem Akkordeon“ in St. Nicolai zu Gast sein.
Rita Arkenau (Trompete) und Tobias Gravenhorst (Bremer Dom, Orgel) werden beim dritten Sommerkonzert in St. Marien am 9. Juli „Lyrisches und Prächtiges“ vortragen und am 16. Juli wird Fumito Nunoya in St. Nicolai das vierte Sommerkonzert geben.
Mit feinsinnigen zauberhaften Klängen und lebhaftem Virtuosenspiel spannen die beiden Solisten Page Woodworth, Violine, und Matthias Krohn, Marimba, einen weiten musikalischen Bogen. Das „Orbis Duo“ gastiert am 23. Juli in St. Marien. Kantor Frank Schreiber selbst wird das 6. Sommerkonzert in St. Nicolai am 30. Juli geben mit Antonín Dvořáks „Sinfonie aus der neuen Welt“.
Matthias Krampe (Wien, Orgel) gibt in St. Marien am 6. August das siebte Sommerkonzert mit „Der Wettstreit Weckmann (D)-Froberger (A)“ und eine Woche später, am 13.August,erklingt „Beschwingtes und Heiteres für Blechbläserensemble“ mit Hermanns Blech in St. Nicolai.
Der Eintritt beträgt 8 € (Schüler und Studenten Eintritt frei) an der Abendkasse. Für die Konzerte in Nicolai gibt es einen Vorverkauf unter tickets.nicolai-lemgo.de