Bad Salzuflen hat einen neue Supersauger

Eine umweltfreundliche und leistungsfähige Lösung hat die Stadt Bad Salzuflen mit dem „Glutton H20“ für den Baubetriebshof angeschafft und darauf freuen sich (von links): Heinz Detering, Bürgermeister Dirk Tolkemitt sowie die beiden Baubetriebshof-Mitarbeiter und Stadtpfleger Andreas Klatt und Mehmet Pireva.

Bad Salzuflen. Heinz Detering und die Mitarbeiter des Baubetriebshofs der Stadt Bad Salzuflen werden fortan bei der täglichen Arbeit eskortiert: Die Begleitung hört auf den Namen „Glutton H2O“, stammt aus Belgien und benötigt neben reichlich Müllfutter nur eines: Strom. Mit gekrümmten, dicken Rücken und kaum hörbar begleitet das neue Elektrofahrzeug das städtische Personal durch die Innenstadt und Fußgängerzonen der Salzestadt. Bürgersteige, Gehwege, Straßen, Gassen, Plätze, Parkbänke und Baumschutzgitter sind das Revier des „Vielfraßes“ (englisch: glutton), der alles aufsagt, was vor seinem kräftigen Rüssel kommt. „Beschafft worden ist das Gerät für die Stadtbildpflege“, erklärt Detering, Abteilungsleitung Baubetriebshof. „Es unterstützt uns bei der täglichen manuellen Reinigung der Innenstadt. Zugleich bietet das Gerät hohen Benutzerkomfort für die Mitarbeiter und Stadtbildpfleger.“
Selbst kleinste Ritzen sind für den selbstfahrenden Abfallsauger mit einem Anschaffungspreis von rund 20.000 Euro gut zugänglich – die Maschine kann auch in Gittern und Abläufen steckende Abfälle problemlos aufnehmen. Zudem ist der 400 Kilo schwere „Glutton“ auf verschiedenen Untergründen einsetzbar und kann somit auch Laub und Hundekot von Rasenflächen oder Sand aufnehmen. „Diese umweltfreundliche und leistungsfähige Lösung unterstützt die Tätigkeiten des Baubetriebshofs ideal für eine saubere Innenstadt”, lobt Bürgermeister Dirk Tolkemitt, der sich persönlich ein Bild des neuen „Mitarbeiters“ machte. „Da er von einem Elektromotor angetrieben wird, ist der Sauger auch sehr leise“, so Tolkemitt weiter. Zudem verfügt das Arbeitsgerät über ein 60 Liter fassendes Tanksystem. „Mit dieser zusätzlichen Ausstattungsfunktion können Reinigungsarbeiten mit Wasser beispielsweise an Bänken und Abfalleimern durchgeführt werden“, sagt Detering.

Viel Lob von Einheimischen und Gästen

Gekrümmter, dicker Rücken, kaum hörbar und kräftiger Rüssel: Der neue Elektro-Supersauger „Glutton H2O“ kommt in Bad Salzuflen für eine saubere Stadtbildpflege zum Einsatz.

Bei ihrer täglichen Abfallbeseitigung wurde das städtische Personal – aktuell sind zwei Mitarbeiter des Baubetriebshofs mit dem „Glutton“ im Einsatz – bereits mehrfach angesprochen. Dank ihrer Warnkleidung werden die Mitarbeiter schon länger vor allem von Touristen und Kurgästen auch als Ansprechpartner der Stadt wahrgenommen. „Wir wurden nach unserem neuen Arbeitsgerät befragt und erhielten Lob von Gästen, auch Einheimische fanden diese neue Art der Reinigung toll“, erzählt Heinz Detering von den ersten Erfahrungen mit dem Elektrogerät, der mit einer Batterieladung von bis zu zwölf Stunden betrieben werden kann. Die Ladestation befindet in einem Lager am Baubetriebshof, in dem übrigens auch weiterhin Geräte mit Verbrennungsmotor stehen.

Taschengeld aufbessern
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"
Holz Speckmann Fachmarkt Lage Aktion Black Line mit Logo und Bild von Glasschiebetür
Bild von zwei Kindern beim Sackhüpfen und Logo vom LWL Museum Ziegelei Lage und Begriff "Fair Play" sowie "6. Juli - 18. August"
Bild von Wolf und Lemur sowie Logo von Tierpark Sababurg vor hellgelbem Hintergrund
Logo von Adventuregolf Paderborn und Bild von fröhlichem Kind sowie Text "Erlebe auf 6000m2 puren Spielspaß"
Bild einer Band mit Text "Sommer Open Air", außerdem Text in dekorativer Schrift "The Tree Gees - A Tribute to the Bee Gees" und Balken mit Schrift "04.08.24 - Dörentrup"
Personenschifffahrt Edersee
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Frau beim Stage Diving und Text "Nichts verpassen: Chance auf Eventim-Gutschein" und "Bis 23.7. zum Newsletter anmelden" und Logo der Stadt-Galerie Hameln
Bild von lachender junger Pflegerin und lachender älterer Dame vor sonnengelbem Hintergrund. Logo von Stift zu Wüsten und Schrift in Blau "Pflegefachkraft & Pflegefachassistenz (m/w/d) gesucht!"