Bevölkerungsschutz in Lippe ist gut aufgestellt

Meinolf Haase, Ellen Stock und Sabine Beine tauschen sich zu den aktuellen Herausforderungen des Bevölkerungsschutzes aus.

Kreis Lippe/Lemgo. Was passiert, wenn ein Notruf beim Rettungsdienst eingeht oder eine Katastrophe ausbricht? Darüber haben sich Meinolf Haase, Leiter des Bevölkerungsschutzes beim Kreis Lippe, Sabine Beine, Verwaltungsvorstand beim Kreis Lippe, und die Landtagsabgeordnete Ellen Stock ausgetauscht.
„In Krisen und bei Katastrophen zählt jede Minute, um sich in Sicherheit zu bringen oder wichtige Maßnahmen zu ergreifen“, berichtet Stock. „Als untere Katastrophenschutzbehörde ist es die Aufgabe des Kreises Lippe, die Bevölkerung zu alarmieren. Deshalb tausche ich mich mit Experten wie Meinolf Haase regelmäßig zu diesem Thema aus.“
Feuer-, Katastrophen- und Bevölkerungsschutz: Dafür sind Haase sowie seine Kollegen beim Kreis Lippe zuständig. Ebenso für groß angelegte Hilfsmaßnahmen bei Katastrophen. Aber eben nicht nur. „Zu den Aufgaben des Fachbereichs Bevölkerungsschutz gehört es auch, bei alltäglichen Unfällen und Notlagen für die Lipper da zu sein und ihnen zu helfen“, erklärt Sabine Beine. Dreh- und Angelpunkt ist hier die Feuerschutz- und Rettungsleitstelle des Kreises Lippe. Dort werden sämtliche Notrufe, die über die 112 eingehen, koordiniert. Die Leitstelle ist rund um die Uhr erreichbar und alarmiert die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, der ebenfalls zum Kreis Lippe gehört.

Fachkräftemangel setzt auch dem Bevölkerungsschutz zu

„Steigende Herausforderungen im Katastrophenschutz führen zu zusätzlichen Aufgaben für den Kreis. Beispielsweise musste ein Trinkwasserkonzept erstellt werden“, sagt Haase. „Leider kommen dabei zwei Dinge zu kurz: Es lassen sich weder Fachkräfte für die zusätzlichen Aufgaben finden, noch gibt es eine ausreichende Finanzierung.“
Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, studieren drei Mitarbeiter aus dem Fachbereich Bevölkerungsschutz des Kreises derzeit Katastrophenvorsorge und Katastrophenmanagement. Eine wichtige Sache, aber: Dadurch fehlen sie laut Haase an anderer Stelle in der alltäglichen Arbeit.
Hoffnung schöpft Haase aus dem Rettungsdienst-Konzept des Bundesministeriums für Gesundheit. Es schaffe klare Strukturen, insbesondere bei der Finanzierung der Stellen, freut sich Haase.

Ehrenamt zusätzlich unterstützen

„Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), das Technische Hilfswerk (THW), der Malteser Hilfsdienst (MHD) oder die Johanniter Unfall-Hilfe (JUH): Die Liste der ehrenamtlich engagierten Organisationen beim Rettungsdienst ist lang“, berichtet Stock. „Ihre wichtige Arbeit stellt die lokalen Strukturen beim Rettungsdienst erst sicher. Insbesondere hier muss für eine ausreichende Finanzierung gesorgt werden. Denn die Ehrenamtlichen opfern ihre Freizeit, um den Menschen im Kreis Lippe in brenzligen Situationen zur Seite zu stehen.“
Im Landtag wolle die Lagenser Abgeordnete für eine wenigstens ausreichende Finanzierung der Ehrenamtlichen im Rettungsdienst sorgen. Und: „Der Bevölkerungsschutz in Lippe ist zwar gut aufgestellt, aber auf zusätzliche Unterstützung des Landes angewiesen“, sagt Stock. Auch dafür setze sie sich in Düsseldorf ein.

Taschengeld aufbessern
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Bild von Terrassendielen, davor Text: Riesenauswahl Terrassendielen und Logo von Holz Speckmann
Niedersächsische Landesforsten Tierpark Solling mit Bild einer Wildkatzenart
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Stadtgalerie Hameln
KTT Lifttechnik in Lage
Küster in Extertal Mode auf 3000m2 Die Auswahl zum Hauspreis Wellensteyn, Rabe, Brax, Gerry Weber u.v.m.! Bild von zwei Frauen
Bild einer lächelnden Frau mit Einkaufstaschen und Text: Anfassbar glücklich. 85 Shops, über 500 Parkplätze und Logo der Stadt-Galerie Hameln
LWL-Museum Ziegelei Lage - Ausstellung: Mit Ecken und Kanten - Bild von spitzem Backsteindach