Gasalarm im Klinikum Detmold

Kältemittel entwich bei Wartungsarbeiten aus einer Anlage –

Die Feuerwehr hatte den Störfall im Klinikum Detmold nach ca.90 Minuten unter Kontrolle.

Detmold. Am Dienstg gegen 15.20 Uhr wurden das hauptamtliche Personal, der Löschzug Mitte sowie mehrere Einheiten aus dem Kreis Lippe (u. A. Blomberg, Barntrup und Leopoldshöhe) zu einem Störfall am Klinikum Detmold gerufen.
Nach Eintreffen der Einsatzkräfte aus Detmold stellte sich heraus, dass bei Wartungsarbeiten Kältemittel aus einer Anlage entwichen war.
Da sich in dem betroffenen Bereich nur Lagerräume befinden, hat sich die Arbeit der Einsatzkräfte auf das Belüften der Räume konzentriert. Für die Dauer des Störfalls hat die Polizei die Röntgenstraße komplett gesperrt, der Rettungsdienst hat darauf hin
umliegende Krankenhäuser angefahren.
Ein Techniker wurde leicht verletzt und zur Kontrolle in die Notaufnahme des Klinikums gebracht. Der Bereitstellungsraum für die Einheiten aus Lippe wurde an der Feuerwache am Gelskamp eingerichtet.
Der Einsatz mit zirka 80 Kräften unter Leitung von Brandamtmann Thomas Dörfel war nach ca. 90 Minuten beendet.
Zeitgleich wurde der Löschzug Mitte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen . Hier stellte sich heraus, dass angebranntes Essen auf einem Herd ursächlich war.

Lippische Wochenschau Abonnement
Sicherheitssysteme Andreas Schneider in Lemgo
Autoglas OWL Lage
Anne Bussen Meisterfloristik Schieder-Schwalenberg
Kneho Lacke Horn-Bad Meinberg
Fahrrad Becker Lemgo
Winkelmann Spargelhof Rahden
Bad Lippspringe Parkfestival
Holz Speckmann Lage
Schrooten Baumaschinen in Bad Salzuflen
Schäferkordt Erdbeeren Hameln
Westfälisches Storchenmuseum »Haus · Heimat · Himmel« Petershagen-Windheim
Obsthof Brunsiek in Blomberg
Paulis Antonio Andrade Theater im Park
Holzart Leopoldshöhe
Tanzschule Fricke Detmold