Kalletal und Lemgo bieten Plattform für Flüchtlingshilfe

Haben das Spenden-Portal auf den Weg gebracht: (von links) Bernd Redeker, Jörn Bollhöfer, Nicole Baeumer (alle digital.interkommunal), Fachbereichsleiter Olaf Kapelle und Geschäftsbereichsleiter Dennis Ortmeier.

Die ersten Menschen sind aus der Ukraine nach Lippe gekommen – mehr als 270 bereits allein nach Lemgo seit Ausbruch des Krieges. Und mit den Neuankömmlingen wächst die Zahl von Hilfsangeboten. Damit Sachspenden und Wohnangebote bei den richtigen Adressen landen, hat das Smart-City-Team von digital.interkommunal ein Online-Portal für Kalletal und Lemgo eingerichtet.
„Wir stellen nur die Plattform, die Übergabe organisieren dann Helfer und Empfänger selbst“, betont Geschäftsbereichsleiter Dennis Ortmeier. Die Stadt Lemgo und die Gemeinde Kalletal stehen hinter dem Projekt, das nicht nur Sachspenden, sondern auch Wohnraum zu vermitteln hilft. Wer sich als Helfer engagieren möchte, findet auf dem Portal einen Link zur Flüchtlingshilfe Lemgo.
Im ersten Schritt müssen sich Nutzer registrieren. Die „Geschäfte“ funktionieren dann von der Handhabung her, wie man es von gängigen Internet-Plattformen kennt. Es gibt die Möglichkeit, in Rubriken wie „Möbel“ oder „Kleidung“ das zu suchen, was benötigt wird, und Anbietende können auch Anzeigen mit ihren Spenden einstellen.

Keine Plattform für Maklerdienste

Bei den Sachspenden kommen Anbietende und Interessierte über ein Kontaktformular zusammen, das mit der Mailadresse des Anbietenden verbunden ist – ohne dass diese aber auf dem Portal zu sehen ist. Dann können die Beteiligten eine Übergabe vereinbaren. Die Kommunen haben mit diesem Schritt nichts zu tun.
Anders sieht es bei den Wohnangeboten aus. Hier können sowohl Wohnungen zur Miete als auch kostenlose Gästezimmer über eine Eingabemaske angeboten werden. Diese Angebote sieht aber nur die jeweilige Kommune, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Bedarf die Anbieter kontaktieren können. „Wenn wir wissen, da kommt eine große Familie und die Unterkünfte sind voll, dann schauen wir da rein“, erklärt Dennis Ortmeier. Eine Plattform für Maklerdienste sei das ausdrücklich nicht.
Wohnangebote von Bürgerinnen und Bürgern spielen schon jetzt eine große Rolle bei der Unterbringung der Geflüchteten. Von den bisher eingetroffenen Ukrainern sind die meisten bei Lemgoern als Gäste untergekommen. Bisher laufen diese Vermittlungen überwiegend über private Kontakte, das soll durch das Portal einfacher werden.
„Wenn sich das bewährt, könnte man über dieses Portal über die aktuelle Krise hinaus Hilfsangebote vermitteln“, stellt Olaf Kapelle aus Kalletal in Aussicht. Schließlich sei der Ukraine-Krieg nicht der einzige und vermutlich auch nicht letzte, auch wenn der Fokus derzeit auf den Menschen aus der Ukraine liege. Und auch bei Katastrophen im eigenen Land kann es hilfreich sein, wenn es einen direkten Kontakt zwischen Hilfsangeboten und Bedürftigen oder Hilfeleistenden gibt. So lassen sich überschüssige „Spendenberge“, die es zum Teil bei der Hochwasserkatastrophe 2021 gab, vermeiden.
Das Portal kann ab sofort auf der eingerichteten Homepage aufgerufen und genutzt werden.

Taschengeld aufbessern
Bild von Wolf und Lemur sowie Logo von Tierpark Sababurg vor hellgelbem Hintergrund
Bild von zwei Kindern beim Sackhüpfen und Logo vom LWL Museum Ziegelei Lage und Begriff "Fair Play" sowie "6. Juli - 18. August"
Leuchtend grüner Hintergrund und Logo von Werkstatt Leben; Text "Lösungen entwickeln" in Großbuchstaben; außerdem Text "Psychologische Beratung und Glaubenshilfe"
Bild von Blumen und Weißer Text vor Dunkelgrünem Hintergrund "Das Gartenfest CORVEY" und Geschenkanhänger mit Aufschrift "Ein Tag wie Urlaub"
Frau beim Stage Diving und Text "Nichts verpassen: Chance auf Eventim-Gutschein" und "Bis 23.7. zum Newsletter anmelden" und Logo der Stadt-Galerie Hameln
Bild von lachender junger Pflegerin und lachender älterer Dame vor sonnengelbem Hintergrund. Logo von Stift zu Wüsten und Schrift in Blau "Pflegefachkraft & Pflegefachassistenz (m/w/d) gesucht!"
Holz Speckmann Fachmarkt Lage Aktion Black Line mit Logo und Bild von Glasschiebetür
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Sonnengelber Hintergund mit Bild von Carmen Schäffer - Coaching Detmold und Text "Hilfe in besonderen Lebenslagen? Bei Ängsten, Erschöpfungszuständen, Rauchentwöhnung uvm. -Ich bin für Sie da."
LHK Feuerungsanlagen Lemgo mit Text "Lippes größtes Kaminstudio"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Weißer Text in blauem Balken "50 Jahre KFZ Meisterbetrieb Thorn" vor großem Bild der Werkstatt bei sonnigem Wetter in Lemgo
Logo von Adventuregolf Paderborn und Bild von fröhlichem Kind sowie Text "Erlebe auf 6000m2 puren Spielspaß"
Personenschifffahrt Edersee
Bild einer Band mit Text "Sommer Open Air", außerdem Text in dekorativer Schrift "The Tree Gees - A Tribute to the Bee Gees" und Balken mit Schrift "04.08.24 - Dörentrup"