Lemgo: Countdown für Briefwahl läuft

Schnelle Beantragung am besten

Lemgo. Am 9. Juni wird in Europa gewählt. Wer am Wahltag nicht in ein Wahllokal gehen kann oder möchte, kann vorab zu Hause oder im Briefwahllokal eine Stimme per Briefwahl abgeben. Damit die Stimme rechtzeitig ankommt, rät die Alte Hansestadt Lemgo dazu, die Unterlagen bis zum 5. Juni zu beantragen. Und für einige Lemgoerinnen und Lemgoer, die am Wahltag ihre Stimme abgeben wollen, wird es ein ungewohntes Wahllokal geben.
Während der frühe Vogel den Wurm fängt, kann die Person, die frühzeitig ihre Briefwahlunterlagen beantragt, sicherstellen, dass ihre Stimme rechtzeitig ankommt und gezählt wird. Denn auch wenn Briefwahlunterlagen rechtlich bis zum 7. Juni um 18 Uhr beantragt werden können, empfehlen die Stadtverwaltung und auch die Deutsche Post, die ausgefüllten Unterlagen zwei Tage früher abzuschicken. Im Fall der Fälle kann man die ausgefüllten Briefunterlagen noch am Wahltag bis 18 Uhr in den Briefkasten der Stadtverwaltung am Schmiedeamtshaus, Marktplatz 4, einwerfen.

Änderungen in mehreren Stimmbezirken

Für die Menschen in mehreren Stimmbezirken hat es derweil aus organisatorischen Gründen Änderungen gegeben. Das Wahllokal für den Wahlbezirk 101 Lemgo-Nord/West ist vom Kindergarten Dewitzstraße in das Marianne-Weber-Gymnasium verlegt. Im Wahlbezirk 121 Lüerdissen wurde das Wahllokal von der alten Schule Lüerdissen in die Topehlenschule auf dem Eben-Ezer-Gelände verlegt. Im Stimmbezirk 051 Lemgo-Süd II ist das Wahllokal vom CIIT in den InnovationSPIN an der Campusallee verlegt worden. Das Wahllokal im Wahlbezirk 071 Laubke befindet sich noch immer auf demselben Gelände, aber jetzt im neuen Quartierszentrum Lemgo-Süd. Im Wahlbezirk 161 Hörstmar befindet sich der Wahlraum nun im Dorfbegegnungszentrum Hörstmar anstatt in der gegenüberliegenden Mehrzweckhalle. Die neuen Adressen sind auch auf der Wahlbenachrichtigung vermerkt.
Wahlberechtigt bei der Europawahl ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, das 16. Lebensjahr am Wahltag vollendet hat und seit mindestens 3 Monaten, also seit dem 9. März 2024 in Deutschland und/oder in den übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union seine Wohnung hat. In Lemgo kann nur wählen, wer in das Wählerverzeichnis der Alten Hansestadt Lemgo eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

Briefwahlbüro im Schmiedeamtshaus

Die Beantragung der Briefwahlunterlagen ist schriftlich, per QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung, über die städtische Homepage, per Email an Wahlen@lemgo.de oder per Fax unter 05261 213-5215, nicht jedoch telefonisch möglich.
Das Briefwahlbüro befindet sich im Schmiedeamtshaus, Marktplatz 4 in Lemgo und ist noch bis 07.06.2024 außer an Feiertagen jeweils montags, dienstags und donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Zusätzlich ist das Briefwahlbüro am Samstag, 1. Juni, von 8 Uhr bis 12 Uhr und am Freitag, 7. Juni, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Im Briefwahlbüro ist auch eine persönliche Beantragung möglich. Für Nachfragen steht das Briefwahlbüro unter der Telefonnummer 05261 213-260 zur Verfügung.
Weitere Auskünfte erteilen gerne Andreas Fritz (Tel. 05261 213-203) und Miriam Wüstenbecker (Tel. 05261 213-201) von der für Wahlen zuständigen Abteilung bei der Alten Hansestadt Lemgo. Weitere Informationen erhalten Sie auf der städtischen HOMEPAGE.

Ford Weege Fiesta Lemgo
Die Pflanze in Detmold
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Fliesenverlegung Unrau Lage
Seeböck & Miess GmbH mit Logos von Automarken "Kompetenten Service-Berater (m/w/d) per sofort gesucht!"
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"