Libori: Die neue Paderborner Almhütte

So wird sie aussehen die neue Paderborner Almhütte. Vorgestellt von (v.l.): Jürgen Klenke, Sascha Pöppe, André Brockschnieder, Jörg Stratmann, Brunhilde Konersmann und Jens Reinhardt.

Auch wenn Libori 2022 nach zweijähriger Corona-Pause ein voller Erfolg war, gefehlt hat doch ein wichtiges Element auf dem Liboriberg: die altbekannte Almhütte. Für 2023 konnte diese Lücke erfolgreich geschlossen werden. Mit André Brockschnieder und Jörg Stratmann von der Kriegesmann & Stratmann GbR aus Paderborn konnten Betreiber gefunden werden, die sich in diesem Jahr der großen Aufgabe Almhütte stellen werden.
Mit einer Gesamtfläche von 25 x 40 Metern und einer 200 Quadratmeter großen zweiten Ebene, bietet die Almhütte ca. 800 Sitzplätze und weitere 400 bis 500 Stehplätze. „Die Hütte basiert auf einer Zeltkonstruktion, die mit gehaktem und gebürstetem Echtholz, Blumenschmuck und viel Liebe zum Detail dekoriert wird“, präsentiert André Brockschneider das Konzept der neuen Paderborner Almhütte. Neben vier Thekenbereichen im Innenbereich (zwei an den Seiten, eine auf der oberen Ebene und einer großen, zentralen Mitteltheke) und einem großzügigen Biergarten im vorgelagerten Bereich der Hütte, wird es auch eine große Eventbühne geben.

“Für jedes Alter etwas dabei”

Wie diese an neun Tagen Libori bespielt wird, stellte Jörg Stratmann am Montagvormittag vor: „Es wird ein sehr abwechslungsreiches Programm werden – von klassischer Almhütten Musik mit den würzbuam oder den Bayernmän, über das Container-Festival für Studierende und den Malle-Mittwoch bis hin zum Familiensonntag. Da ist für jedes Alter etwas dabei.“ Erfahrungen mit Großveranstaltungen haben die beiden Betreiber unter anderem auf dem Katharinenmarkt in Delbrück, dem ASTA Sommerfestival oder dem VIVA Willingen / Schlagerstern gesammelt. „Natürlich treten wir hier in große Fußstapfen, aber wir fühlen uns der Aufgabe sehr gut gewachsen und freuen uns auf Libori 2023“, so Brockschnieder.

Almhütte ist ein Publikumsmagnet

Der Ausschussvorsitzende des Ausschusses für Märkte und Feuerwehr, Sascha Pöppe, zeigte sich sehr zufrieden mit der Entwicklung für das diesjährige Libori-Fest: „Die Almhütte ist ein Publikumsmagnet auf dem Liboriberg und eine wichtige Begegnungsstätte für die Libori-Besucherinnen und Besucher. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit den neuen Betreibern verlässliche Partner gefunden haben und möchten uns ganz herzlich für die bisher geleistete Arbeit bedanken. Mein Dank gilt auch dem Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing für die gute Vorarbeit.“
„Nach dreijähriger Abstinenz kehrt damit das traditionell zur Libori-Kirmes gehörende Festzelt auf den Liboriberg zurück. Libori 2023 wird davon definitiv profitieren und die Herzen der Libori-Fans höher schlagen lassen“, ist sich Stadtmarketingchef Jens Reinhardt sicher, der in diesem Zusammenhang ganz besonders seiner Marktabteilung unter Leitung des Marktmeister Matthias Amediek für die umfangreiche Arbeit am Ausschreibungsprozess dankt.
Viele Informationen zum Speise- und Getränkeangebot der neuen Paderborner Almhütte gibt es ab sofort auch online. Ab sofort können hier auch bereits Tische online reserviert werden.

Ford Weege Fiesta Lemgo
Seeböck & Miess GmbH mit Logos von Automarken "Kompetenten Service-Berater (m/w/d) per sofort gesucht!"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Rasti Land Freizeitpark in Salzhemmendorf mit Hasen-Illustration
Obsthof Schäferkordt in Hameln mit Illustration von 3 Erdbeeren und Spruch "Köstlich süße Erdbeeren"
Die Pflanze in Detmold
Fliesenverlegung Unrau Lage
Stöver's Erdbeerplantagen Detmold Lage Ellernkrug mit Illustration von 4 Erdbeeren "Start in die Erdbeersaison"
Obsthof Brunsiek in Blomberg "Erdbeeren Selberpflücken"