Neujahrsempfang der Lemgoer Grünen

v.l.: Dr. Inga Kretzschmar (Bezirkssprecherin OWL), Julia Eisentraut MdL, Anja Moldehn (CIIT), Elizabeth Junghärtchen (Sprecherin OV Lemgo), Wiebke Kopsieker (Kreissprecherin Lippe)und Dr. Burkhard Pohl (Fraktionsvorsitzender Lemgo).

Lemgo. Volles Haus und gute Stimmung beim Grünen Neujahrsempfang in Lemgo. Im Bistro „Ciitrus“ versammelten sich auf Einladung von Ortsverband und Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Lemgo fast 100 Personen. Neben einem Expertinnengespräch zum Thema „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ gab es reichlich Gelegenheit zum Austausch.
Ortssprecherin Elizabeth Junghärtchen begrüßte die Gäste, darunter Vertreter aus Politik, Verwaltung und Institutionen. Das große Interesse an der Veranstaltung stimmte Junghärtchen optimistisch: „Der gemeinsame ehrenamtliche Einsatz über Parteigrenzen ist so wichtig, um das Ziel der Klimaneutralität in 2035 für Lemgo zu erreichen!“
Kreissprecherin Wiebke Kopsieker betonte, wie wichtig der Kontakt zwischen Bürger*innen und ehrenamtlicher Politik sei – gerade in dieser Zeit multipler Krisen, die sich auch in Lippe niederschlügen. Bezirkssprecherin Dr. Inga Kretzschmar nahm in ihrem Grußwort das Thema des Neujahrsempfangs auf und stellte an konkreten Beispielen die Hürden und Chancen der Digitalisierung im Alltag dar. Dabei blickte sie auch auf die im nächsten Jahr anstehende Europawahl: „2024 stehen auch Fragen europaweiter Standards, beispielsweise im Datenschutz, zur Wahl.
Dr. Burkhard Pohl, Fraktionsvorsitzender in Lemgo, wies als Moderator auf die „doppelte Transformation“ der Gesellschaft hin: Einerseits müsse die Digitalisierung selbst nachhaltig und ressourcenschonend werden, andererseits zur Nachhaltigkeit beitragen können. Im anschließenden Expertinnengespräch griffen CIIT-Geschäftsleiterin Anja Moldehn und die GRÜNE Landtagsabgeordnete Julia Eisentraut zahlreiche Fragen zur Digitalisierung auf. Moldehn stellte den digitalen Zwilling als wichtigen Baustein für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft vor: „Der Konsument kann sich dann anhand des
digitalen Produktpasses genau über die CO2-Bilanz eines Produktes informieren – und eine nachhaltige Wahl treffen.“ Zu diesem Thema gab es auch eine kleine Terminankündigung: Das CIIT organisiert für den 17. Februar um 12.30 Uhr einen Vortrag mit Dr. Birgit Boss.
Julia Eisentraut MdL betonte in ihrem Redebeitrag: „Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern muss den Menschen und der Gesellschaft dienen.“ An zahlreichen Beispielen diskutierte sie Bedarfe für die Digitalisierung kommunaler Verwaltungen. Doch auch für ökologische Belange kann die Digitalisierung ganz konkreten Nutzen vor Ort erbringen: Moldehn verwies auf ein Projekt des CIIT, bei dem der Wasserbedarf eines Baumes mittels Sensoren überwacht werden soll. Wasser gibt es dann entsprechend des tatsächlichen Bedarfes.

„Digitalisierung ist ein gesamhaftlicher Prozess”

Beide Referentinnen widmeten sich zudem der Frage der Fachkräftegewinnung speziell in den MINT-Bereichen. „Hier muss eine Durchlässigkeit zwischen den Berufen erreicht werden“, forderte Eisentraut, die sich als Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für Digitalisierung, Wissenschaft, Datenschutz und Weiterbildung für diesen Punkt in Düsseldorf einsetzt. Außerdem sei es wichtig, mehr Frauen und Migranten für diese Berufe zu begeistern: „Digitalisierung ist ein gesamhaftlicher Prozess, deshalb sollten sich auch alle beteiligen können.“ Beim anschließenden Imbiss diskutierten die Gäste angeregt viele weitere Fragen aus dem Umfeld der Digitalisierung. Versierte musikalische Begleitung steuerte das Duo Melodisk mit Marius Strootmann und Daniel Len-Van-Vo bei.

Taschengeld aufbessern
Holz Speckmann Fachmarkt Lage Aktion Black Line mit Logo und Bild von Glasschiebetür
Die Pflanze in Detmold
Fliesenverlegung Unrau Lage
Seeböck & Miess GmbH mit Logos von Automarken "Kompetenten Service-Berater (m/w/d) per sofort gesucht!"
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket