16.000-Euro-Spende für Kinderhospiz

Ehemalige Profi-Sportler spielten beim Golf Charity Turnier „Uli Stein & Friends“ auf der Anlage des Landclubs Bad Salzuflen 16.000 Euro für das Kinderhospiz in Bethel bei Bielefeld ein. Unser Foto entstand bei der Scheckübergabe und zeigt unter anderem Turnier-Initiator Uli Stein (4. von rechts), Thomas Helmer (5. von rechts), Clubmanagerin Sandra Linnemann (5. von links) sowie den Geschäftsführer der Staatsbad Salzuflen GmbH, Stefan Krieger (3. von links). Foto: Staatsbad Salzuflen Gm

Bad Salzuflen (dk). Maskottchen „Line“ herzte Besucher und Gäste, ehemalige Profi-Sportler gaben die Richtung vor beim Golf Charity Turnier „Uli Stein & Friends“ im nordrhein-westfälischen Kurort Bad Salzuflen. Am Ende eines wunderbaren Spätsommertages strahlten Organisatoren, Teilnehmer und Zuschauer um die Wette mit der Sonne über der 18-Loch-Anlage des Golf- und Landclubs Bad Salzuflen. Aus gutem Grund: Sieben Mannschaften spielten beim Golfturnier für den guten Zweck 16.000 Euro ein. Den kompletten Spendenbetrag erhielt das Kinderhospiz in Bethel bei Bielefeld. In der 2012 gegründeten Einrichtung mit direkter Anbindung an die Kinderklinik Bethel werden bis zu zehn lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche palliativ-medizinisch versorgt.

Die Siegerehrung übernahm der Fußball-Europameister von 1996 und 516-fache Bundesligaspieler Thomas Helmer. Der langjährige Führungsspieler von Bayern München und Borussia Dortmund ist neuer Markenbotschafter der Staatsbad Salzuflen GmbH. Der in Herford geborene Helmer erlernte sein Fußball-ABC beim SC Bad Salzuflen, ehe er 1984 mit einem Wechsel zu Arminia Bielefeld seine Profi-Karriere startete. 

 

 

Turnier soll ein Fixpunkt werden

 

 

„Das Golf-Turnier war eine großartige Veranstaltung – die Höhe der Spende macht mich sprachlos. Mein besonderer Dank geht an Herrn Stein und seine Mitstreiter sowie an alle Organisatoren, Helfer und vor allem Spender. Ich hoffe sehr, dass wir dem Kinderhospiz in Bethel Gutes getan haben. Das im Bad Salzufler Terminkalender werden. Dafür wollen die Staatsbad Salzuflen GmbH, die Lippe Tourismus & Marketing GmbH und der Golfclub in Bad Salzuflen eine Kooperation eingehen, die für 2019 verschiedene Events und Angebote vorsieht“, sagte Stefan Krieger, Geschäftsführer der Staatsbad Salzuflen GmbH.

Initiator des Turniers war der ehemalige Fußballtorhüter des Hamburger SV und der Deutschen Nationalmannschaft, Uli Stein. Mit ihm spielten Steins langjähriger HSV-Teamkamerad Manfred Kaltz (581 Bundesligaspiele/69 Länderspiele), Ex-Profi-Kicker Thomas Stratos (Hamburger SV/Arminia Bielefeld) und der ehemalige deutsche Vorzeige-Ski-Langläufer Jochen Behle. Ferner griff Musiker Pascal Kravetz zum Golfschläger.

Gespielt wurde auf der 18-Loch-Anlage nach der Spielform „Vierer-Auswahldrive nach Stableford“ (Handicap bis 54).

Die Turnierteilnehmer bezahlten je 200 Euro Startgeld – 100 Euro der Anmeldegebühr gingen in den Spendentopf. Weitere Spenden wurden im Verlauf des Turniers gesammelt. Den Scheck nahm Waltraud Senfft entgegen. Senfft ist Beauftragte für die „Betreuung der Freunde und Förderer Bethels“. Einige Bewohner des Kinderhospizes in Bethel waren mit ihren Eltern und Betreuern live beim Turnier auf den Golfplatz dabei. Die jungen Gäste durften mit Caddys über das Gelände fahren und erhielten Geschenke.

 

Lippische Wochenschau Abonnement
Düsedieker Metallbau GmbH in Herford mit Bildern
Eispielzeiten Winterevent Detmold
Ahrens Fachmarkt Lügde Speckstein-Aktion Kamin
Weil du bei uns Zeit für die Pflege hast! Stift Schötmar Komm in die ambulante Pflege - Jetzt bewerben!
Stadt-Galerie Hameln Sonntag 3.3. 13-18 Uhr geöffnet Nächster Halt? Vielfalt! Mit Music-Act "Men in bunt"
Hartwig Räderbau Kalletal Felgenbau Reifenservice Reifenhandel
Röwe Gebäudetechnik GmbH Lukas Röwe Installations- und Heizungsbaumeister in Horn-Bad-Meinberg
my job OWL Schüler:innen Studierende Azubis Fach- und Führungskräfte Kommt vorbei 8.-10. März Messezentrum Bad Salzuflen
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket
Holz Speckmann Fachmarkt Lage Aktion Black Line