2. Heimspiel in der Witex-Halle

2. Heimspiel in der Witex-Halle

Krefeld (ruko). Nach dem erfolgreichen Start in die Serie in der 3. Liga West, mit dem Heimsieg über Gummersbach II, musste die Mannschaft von Team HandbALL Lippe II nun in eine 24:34-Niederlage bei der HSG Krefeld einwilligen, einem Team, das sicherlich am Ende der Serie in den höheren Tabellenregionen beheimatet sein wird.

Die Lipper fanden zunächst gut ins Spiel und gingen mit 7:4 in Führung. Dann schlichen sich aber immer mehr leichte Fehler in das Spiel der Gäste, die die HSG zu effektiven Tempogegenstößen nutzte und so das Match zur Pause drehte, mit 18:14 in Front lag.

Nach dem Wechsel taten sich die Lipper besonders im Angriff schwer, entwickelten keinen Druck und konnten sich so keine guten Wurfpositionen erarbeiten. Zudem nutzte die HSG die Fehler der Gäste gnadenlos aus, war weiterhin sehr erfolgreich bei Tempogegenstößen und zog schließlich am Ende auf 34:24 davon.

„Ich denke, in Krefeld kann man verlieren. Der Sieg der SG ist auf jeden Fall verdient“, gestand Lippes Coach Matthias Struck unumwunden ein.

 

„Müssen uns auf einen heißen Fight einstellen!“

 

Nun steht am kommenden Samstag, 8. September, wieder ein Heimspiel für die neu formierte Mannschaft aus dem Lipperland an, die um 18 Uhr in der Witex-Halle den Northeimer HC erwartet. „Ich denke, wir müssen uns auf einen heißen Fight einstellen. Die Northeimer haben in der vergangenen Serie noch in der 3. Liga Ost gespielt und stellen eine körperlich sehr robuste Truppe. Ich hoffe, wir werden in diesem Spiel wieder so zahlreich von unserem Fans wie im Match gegen Gummersbach unterstützt. Wir wollen auf jeden Fall die nächsten zwei Punkte einfahren“, so Matthias Struck, der wohl auf alle seine Akteure zurückgreifen kann.