2G-Regeln bei TBV-Heimspielen


Lemgo. Mit der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW ändern sich auch die Regeln für den Besuch der TBV-Heimspiele. Demnach ist der Spielbesuch nur noch Personen gestattet, die einen Nachweis über die Einhaltung der 2G-Regeln erbringen können. Die Nachweise werden vor Betreten der Phoenix Contact-Arena kontrolliert, der TBV bittet alle Spielbesucher, auch den Personal- oder einen anderen Lichtbildausweis mitzubringen sowie etwas Zeit für die Abwicklung der Kontrolle einzuplanen.


Die Kontrolle der 2G-Nachweise erfolgt im Außenbereich der Phoenix ContactArena. Besucher, die den Nachweis erbringen, erhalten dort ein Bändchen und bekommen damit Zutritt zum Eingangsbereich, in dem dann die Ticketkontrolle erfolgt. Ein Lichtbildausweis zum Abgleich der Daten muss mitgeführt werden.


Folgende Ausnahmen von den 2G-Regeln gelten:
Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.


Medizinische Masken
Eine medizinische Maske ist beim Betreten und Verlassen sowie auf den Bewegungsflächen und in den sanitären Räumen der Phoenix Contact-Arena verpflichtend. Die Maske kann auf dem Sitzplatz abgenommen werden, es wird jedoch empfohlen, sie auch dort zu tragen. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen.


Rückgabe von bereits gekauften Karten
Zuschauer, die die 2G-Regeln nicht erfüllen, aber bereits Tickets für eins der kommenden Heimspiele erworben haben, können ihre Karten bei der Vorverkaufsstelle zurückgeben, bei der sie sie gekauft haben. Der Kaufpreis wird erstattet. Genaue Informationen dazu im entsprechenden Artikel auf der TBV-Webseite.