„3 Tage trainieren wie die Profis!“

Alle Teilnehmer der Fußballschule auf einem Blick.

Extertal. Action, Fun und jubelnde Spanier – das Fußballcamp beim FCO wurde für 50 jugendliche Fußballspieler/innen ein voller Erfolg.

Frank Höltke wollte unbedingt wieder einmal „etwas Anderes“ machen. Der Jugendleiter vom FCO Extertal ließ seinen Worten Taten folgen und nahm nach 9 Jahren wieder erfolgreich Kontakt mit Bernd Voss von der Wiesenhof Fußballschule auf. Und somit fand Ende August wieder einmal ein Fußball Ereignis der ganz besonderen Art auf der Sportanlage in Nalhof statt. „3 Tage trainieren wie die Profis!“ – so der Slogan der Fußballschule.


Was an den drei Tagen allen Teilnehmern geboten wurde war nicht nur professionell aufgezogen, die Kids dürften sich teilweise wie
„echte“ Profis gefühlt haben. Jedes Kind erhielt zu Beginn eine Camp Tüte. Der Inhalt dieses „Tüte“ war ein Sportbeutel, in dem jeder
Teilnehmer neben einem Fußball, einen kompletten Trikotsatz, sowie eine Trinkflasche fand.

 

Motivationsfördernde
Wettbewerbe

 

Unter der Leitung von Dave Vonderhagen und 5 engagierten Trainern, davon 2 aus den Reihen des FCOs, wurde dann ab Freitag
fleißig trainiert. Neben modernen Trainingseinheiten wurden immer wieder motivationsfördernde Wettbewerbe in den verschiedenen
Altersklassen ausgetragen. Dabei gab es den „Goaly des Tages“, ein Koordinationsass oder auch einen Dribbelkönig. Bei fetziger Musik zu
den ersten Trainingseinheiten kam es dann zum Highlight des ersten Tages: Die Champions League wurde gespielt. Zu der Originalhymne durften die Spieler einlaufen, dem begeistertem Publikum zuwinken.

Das Endspiel lautete dann „Bayern München“ gegen „Juventus Turin“. In der letzten Spielminute erzielte Emilio Povata (im „richtigen
Fußballleben“ Spieler der C-Jugend des FCO) das entscheidende Siegtor zum Gewinn der Champions League. Schön wäre es, wenn
es aus deutscher Sicht das „gute Omen“ für die bald beginnende reguläre Champions League sein könnte.


“Spanien” gewinnt
die „Mini-WM 2019“


Am nächsten Tag begann das Camp wieder mit Musik und einer tollen Begrüßung durch Dave und sein Team, die in den 3 Tagen wirklich für jeden Spaß zu haben waren und auch viel, viel Spaß mit den Kindern machten. Im Anschluss folgten dann die ersten Trainingseinheiten. Die Kids zeigten an Tag 2 schon gute Fortschritte. Samstag, wie auch Sonntag wurden unter anderem auch sogenannte SoccerRobics Abläufe für die Jüngeren und TecRobics Abläufe für die Älteren einstudiert. Dabei handelt es sich um koordinierte Bewegungsabläufe mit Ball /ohne Ball im Takt einer zugespielten Musik. Auch hatten sie riesigen Spaß bei kleinen
lustigen Tanzeinheiten, die immer wieder einmal gemacht wurden, wenn über die Lautsprecheranlage die Sammelmusik erklang und die
Kids sich an ihren zugeteilten Sammelpunkten in Reih und Glied aufstellen mussten. In den Mittagspause am Samstag und Sonntag
wurden die hungrigen Kids durch ein ortsansässiges Catering versorgt, zwischen den Trainingseinheiten gab es Obstpausen und Getränke, die zu jeder Zeit in die Getränkeflaschen abgefüllt werden konnten. Abschluss des Samstags wurde die „Mini-WM 2019“, in der das Team Spanien als jubelnder Sieger heraus ging.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Familie. In den Trainingseinheiten am Sonntagmorgen konnten die Kids schon
Punkte für den Nachmittag sammeln, die sie dann mit in das Turnier nehmen konnten, was am Nachmittag stattfand. Hierzu durften sich die jüngeren Jahrgänge Papa, Mama, Oma, Opa, Onkel, Nachbar, einladen, um dann am Nachmittag mit einem gewählten Partner in ein Turnier zu starten. Bei den älteren Jahrgängen durfte ein Partner mit antreten, der zwischen 9-15 Jahre alt sein durfte. Bei siegreichen Spielen ging bei den Jüngeren das Team Spanien als Sieger hervor und bei den Älteren das Team Dortmund, was den Campleiter Dave Vonderhagen als Dortmund Fan sehr erfreute. Zum Abschluss erhielt jedes Kind noch einen Erinnerungspokal und eine Urkunde überreicht.

 

Hoffen auf
ein Comeback

 

Das Camp war nicht nur für den FCO, sondern auch für alle Teilnehmer ein voller Erfolg. Frank Höltke dankte allen Helfern, Trainern und Eltern für ihr Engagement. Besonders bedankte er sich aber bei den kickenden Jungen und Mädchen für ihren vollen Einsatz und bei der Nachfrage ob Dave uns 2020 wieder besuchen darf, wurde von keinem verneint. “Somit hoffen wir auf ein Comeback 2020“, so Frank Höltke.



 

Taschengeld aufbessern
Holz Speckmann Fachmarkt Lage Aktion Black Line mit Logo und Bild von Glasschiebetür
Lebenshilfe Detmold mit Bild von lächelnder Frau "Ich bin dabei: BFD, FSJ und Jahrespraktikum"
Bild von zwei Kindern beim Sackhüpfen und Logo vom LWL Museum Ziegelei Lage und Begriff "Fair Play" sowie "6. Juli - 18. August"
Bild von Wolf und Lemur sowie Logo von Tierpark Sababurg vor hellgelbem Hintergrund
Logo von Adventuregolf Paderborn und Bild von fröhlichem Kind sowie Text "Erlebe auf 6000m2 puren Spielspaß"
Aktionskomitee Minden-Lübbecke Storchenmuseum mit Bildern vom Museum und vom Außenbereich des Cafés
Bild einer Band mit Text "Sommer Open Air", außerdem Text in dekorativer Schrift "The Tree Gees - A Tribute to the Bee Gees" und Balken mit Schrift "04.08.24 - Dörentrup"
Frau beim Stage Diving und Text "Nichts verpassen: Chance auf Eventim-Gutschein" und "Bis 23.7. zum Newsletter anmelden" und Logo der Stadt-Galerie Hameln
Personenschifffahrt Edersee
Bild von lachender junger Pflegerin und lachender älterer Dame vor sonnengelbem Hintergrund. Logo von Stift zu Wüsten und Schrift in Blau "Pflegefachkraft & Pflegefachassistenz (m/w/d) gesucht!"
Solarstrom Konzepte Herford Photovoltaik Komplettpaket