Blomberg. Am Samstagabend, dem 07.05.22, empfängt die HSG Blomberg-Lippe den TSV Bayer 04 Leverkusen an der Ulmenallee. Die Mannschaft von Trainer Johan Petersson steht mit sechs Siegen, zwei Unentschieden und 14 Niederlagen aktuell auf dem elften Tabellenplatz der HBF. Das Hinspiel konnte Leverkusen in einer torreichen Partie mit 36:34 knapp für sich entscheiden. Am vergangenen Wochenende mussten sich die Werkselfen allerdings mit einer 25:31-Heimniederlage gegen Metzingen geschlagen geben.

Laetitia Quist und die HSG empfangen am Samstagabend die Werkselfen aus Leverkusen. Foto: ostwestfalen.fotografie

„Wir wollen die englische Woche erfolgreich abschließen und dazu ist ein Sieg gegen Leverkusen nötig. Nach der Leistung gegen Bensheim wollen wir uns zuhause wieder besser präsentieren. Dafür müssen wir nach einer kräftezehrenden Woche nochmal alles mobilisieren. Leverkusen verteidigt sehr flexibel, mit vielen offensiven Anteilen, wo es darum gehen wird, die zweite Gegenspielerin gut zu binden, die Räume gut zu verlagern, eine hohe Ballzirkulation zu haben, aber vor allem auch maximalen Tiefendruck zu setzen. Wir dürfen die Außenpositionen mit Sprengers und Huber nicht zur Entfaltung kommen lassen, sowohl im Positionsangriff, als auch im Konter. Es wird darum gehen, die Kreise von Mareike Thomaier und Naina Klein, sowie auch der sehr talentierten Viola Leuchte, einzuengen und ihnen zum richtigen Zeitpunkt Körperdruck zu geben, um im Abwehrverbund sehr gut arbeiten zu können“, so HSG-Trainer Steffen Birkner im Vorfeld der Partie.

Emma Hertha und Kamila Kordovská stehen nach ihrer überstandenen Corona-Erkrankung wieder im Kader der HSG. Nele Franz und Jennifer Murer werden Steffen Birkner weiterhin nicht zur Verfügung stehen.

Angepfiffen wird die Begegnung um 18 Uhr vom Schiedsrichtergespann Lucas Hellbusch und Darnel Jansen. Für Kurzentschlossene gibt es noch Restkarten im Online-Ticketshop oder an der Abendkasse.

Eine Live-Übertragung erfolgt via www.lz.de/hsg.