„All dies sind Punkte gegen den Abstieg!“

Lügde (ruko). Bezirksliga-Aufsteiger TuS Asemissen hat super in die Serie gefunden, konnte auch im zweiten Saisonspiel einen Dreier buchen. Die Skarupke-Elf war im Lippe-Duell beim TuS WE Lügde mit 2:1-Toren erfolgreich.

Es läuft gut für den TuS Asemissen und Tim Meier. Der TuS hat nach zwei Spieltagen satte sechs Punkte auf der Habenseite.          

„All dies sind Punkte gegen den Abstieg“, gibt sich Asemissens Coach Carsten Skarupke nach dem Erfolg in Lügde bescheiden. Skarupke studierte den Gegner im Vorfeld der Partie bei Auftritt des TuS im Kreispokalspiel beim SV Eintracht Jerxen-Orbke, dass die Lügder mit 6:4 nach Elfmeterschießen für sich entscheiden konnten. „Der Besuch hat sich gelohnt, so konnte ich einige richtige Entscheidungen für das Spiel beim TuS treffen“, so Skarupke weiter, der mit einem schmalen Kader nach Lüdge anreisen musste. Die Gäste spielten von Beginn an leidenschaftlich auf, pressten den Gegner früh, so dass der kaum zu Möglichkeiten kam. In der 14. Minute war es TuS-Torjäger Marius Seipt, der einen Angriff der Asemisser mustergültig abschloss und zum 1:0 traf. Noch vor der Pause erhöhte Jonas König auf 2:0 (43.).

Auch im zweiten Spielabschnitt ließen die Asemisser wenig zu, obwohl Lügde jetzt den Druck erhöhte. Seipt, Giebel und Krencky ließen allerdings leichtfertig Chancen für die Asemisser liegen, die am Ende dennoch völlig verdient gewannen. In der Nachspielzeit konnte Daniel Peter auf 1:2 verkürzen.

Der nächste Spieltag:

Borgenreich zu Gast

Am kommenden Sonntag erwartet der TuS zum zweiten Heimspiel in dieser Saison den VfR Borgentreich, der am 1. Spieltag in Driburg mit 2:0-Toren gewinnen konnte, am vergangenen Sonntag daheim gegen Blomberg mit 0:1 verlor. „Wir wollen diesem Spiel natürlich auch schnell unseren Stempel aufdrücken, auch wenn das vorangegangene Match in Lüdge Spuren hinterlassen hat. Einige meiner Spieler sind angeschlagen. Dennoch, die Stimmung in Team ist exzellent. Es macht zurzeit einfach viel Spaß“, so Skarupke.

Der insider-Tipp: Asemissen wird seinen guten Lauf beibehalten und dieses Spiel mit 3:1-Toren gewinnen.