Alle Liemer zur DM qualifiziert

Auch die neu formierte 4er Mannschaft des Liemer RC mit Laura Wachtmann, Neele Hahn, Isabelle Höke und Kristin Beyer (v.l.) holte sich die DM-Quali.

Lemgo. Der Liemer RC richtete den internationalen Deutschland-Cup im Kunstradfahren aus. Über 50 Vereine aus ganz Deutschland reisten ins schöne Lipperland, um die Fahrkarten zur Deutschen Meisterschaften zu lösen. Auch die amtierenden Weltmeister im 4er Kunstradfahren der Frauen aus der Schweiz (Sirnach) reisten nach Lemgo, um bereits die Konkurrenz aus Deutschland kennenzulernen.

 

 

Von Querfurth überrascht mit Bronze

 

 

Eine tolle Überraschung gelang Sarah von Querfurth. Nach langer Zeit wurde es für den Liemer RC wieder eine Medaille im 1er Kunstfahren der Frauen bei einem so hochrangigen Wettkampf. Sarah zeigte eine super Leistung und belegte Platz 3 in einem Starterfeld von insgesamt 33 Sportlerinnen. Zu Platz 2 fehlten ihr lediglich 0,26 Punkte, was zeigt, wie eng dieses Feld momentan ist. Mit dieser grandiosen Platzierung löste Sarah ohne Probleme die Qualifikation zur DM.
Leonie Sander vom RSV Knetterheide zeigte eine gute Leistung und belegte in ihrem ersten Elite Jahr Platz 12. Auch das ist ein toller Erfolg und lässt auf weitere spannende Jahre hoffen.

Die 2er Paare des Liemer RC hatten leider nicht ihren besten Tag. Vor heimischem Publikum zu fahren ist nicht immer leicht. Für Neele Hahn und Celina Thölke wurde es nach Bronze 2017 leider nur Platz 5, für Sarah von Querfurth und Janine Schacht Platz 7. Beide Paare qualifizierten sich jedoch souverän zur DM.

Auch die Mannschaften des Liemer RC gingen mit einer Grundnervosität an den Start. Lena und Laura Wachtmann, Kristin Beyer, Isabelle Höke, Neele Hahn und Celina Thölke traten im 6er Kunstfahren der Elite an. Auch sie haben sich mit dem 6. Platz zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Dort wollen sie noch mal eine „Schüppe drauflegen“ und unter die Top 5 fahren.

Die neuformierte 4er Mannschaft der Liemer RC mit Laura Wachtmann, Kristin Beyer, Neele Hahn und Isabelle Höke spulten ihr Programm leider nicht fehlerfrei ab. Trotzdem reichte es mit Platz 7 selbstverständlich für die Qualifikation zur DM. Auch für die 4 heißt es in 3 Wochen noch mal kämpfen und unter die Top 5 fahren.

 

 

Goldpokal für den Liemer RC

 

 

In der abendlichen Finalveranstaltung des Deutschland-Cups der „besten 3“ wurde dem Liemer RC von Sven Döring (Vizepräsident Radsportverband NRW) der Goldpokal NRW überreicht. Alle aktiven Sportler des RC wurden geehrt und Neele Hahn nahm stellvertretend den großen Pokal entgegen. Auch 2017 ist der Liemer RC wieder bester Verein NRWs gewesen. Dies zeigt, dass sowohl die Nachwuchsarbeit Früchte trägt, als auch die Arbeit in der leistungsorientierten Elite sehr gut funktioniert.

Das starke Team des Liemer RC reist nun voller Vorfreude in 3 Wochen mit 8 Sportlerinnen nach Neresheim (Baden Württemberg) zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft, um nach einer schon bis jetzt sehr erfolgreichen Saison dort ihren Abschluss zu finden.