Arminia präsentiert neues Sondertrikot

Drei Trikot-Varianten stehen zur Auswahl

Bielefeld. Der DSC Arminia Bielefeld wird am 30. Spieltag der Bundesliga (20. oder 21.04.2021) gegen den FC Schalke 04 in einem Sondertrikot spielen. Die Mitglieder und Fans können ab sofort auf www.arminia.de abstimmen, wie das Trikot im Detail aussehen soll. Drei prägende Besonderheiten der DSC-Vereinsgeschichte stehen zur Auswahl.

Als besondere Hommage an den ersten Arminia-Aufstieg in die Bundesliga 1970 sowie an die Treue der Arminen seitdem verzichtet Hauptsponsor Schüco auf die Präsentation seines Firmenlogos auf der DSC-Trikotbrust. Der Bielefelder Spezialist für Fenster-, Türen- und Fassadensysteme ist seit 2016 wieder Trikotsponsor und hat sein Engagement jüngst bis 2023 verlängert. Gemeinsam mit Schüco wurde in den letzten Monaten an der Idee eines Sondertrikots gearbeitet.

Es wurde eine denkwürdige Bundesligasaison 1970/71. Dieses Trikot, blau und weiß diagonal kombiniert, war der erste Dress des DSC in Liga eins. 50 Jahre danach möchte Arminia an sein erstes Bundesligatrikot mit diesem Sondertrikot erinnern.

In Zusammenarbeit mit dem Arminia-Ausstatter Macron entstand das traditionelle Jersey mit vielen Details. Im Innern des Trikots zeigt ein Bild die berühmte fliegende Grätsche von Stopper Schulz, im Bund erinnert ein Schriftzug an Gründungsjahr und Vereinsfarben und im Nacken ist das Sparrenschild der Stadt Bielefeld zu sehen.

Die DSC-Mitglieder und -Fans haben ab sofort die Option, für eine der drei Trikot-Varianten abzustimmen. Das Votum ist auf www.arminia.de bis zum 12. März möglich. Das Trikot wird nach beendeter Abstimmung ab dem 15.03. zunächst den Dauerkarteninhaber/innen der laufenden Bundesligasaison angeboten, der Verkauf findet ab Anfang April online und im Handel statt.

Weitere Informationen und die Abstimmung gibt es auf www.arminia.de