„Auf den Punkt fit sein und heiß ins Spiel gehen!“

ALL-Keeper Leon Goldbecker und sein Team erwarten den Longericher SC Köln. Bildquelle: Max Grote/grote-fotografie.de

Am Samstag empfängt das Team HandbALL um 18 Uhr den Longericher SC Köln. Die Rheinländer reisen mit drei Siegen in Folge ins Lipperland. „Mit Longerich wartet der nächste Brocken auf uns“, so Trainer Struck im Vorfeld. „Sie haben bislang ordentliche Spiele abgeliefert und die letzten beiden deutlich dominiert. Longerich ist gut in die Saison gekommen.“

Unsere Gäste von Rhein belegen aktuell den 3. Platz in der Liga. Nur ein Spiel verlor das Team von Chris Stark, am zweiten Spieltag beim ASV Hamm-Westfalen II. Dort unterlagen die Kölner mit zwei Toren. Am letzten Wochenende traf der LSC auf GWD Minden II und feierte beim 35:26 seinen bis dato höchsten Sieg in dieser Saison.

Die letzten Spiele gegen die Kölner Jungs gab es in der Pokalrunde in der letzten Saison. „Dort haben wir sie kennengelernt“, blickt THL-Trainer Matthias Struck zurück. In Longerich siegte das Team HandbALL, das Rückspiel in der heimischen wineo-ARENA ging verloren.

„Longerich besticht durch eine große, stabile 6:0-Abwehr, aus der sie mit sehr viel Tempo nach vorne in den Angriff gehen“, sagt der THL-Coach über den Gegner. „Sie generieren viele einfache Tore über das Gegenstoßspiel. Das wird unsere Aufgaben sein, dies zu unterbinden. Wir müssen es schaffen, Longerich ins Sechs-gegen-Sechs zu bekommen. Das schaffen wir, wenn wir vorne eine gute Passqualität haben und wenig Bälle liegen lassen.“

Aber nicht nur im Tempospiel haben die Gäste Qualität. „Weiter gilt es, das Kreisläuferspiel unter Kontrolle zu halten, darüber gelingen Longerich immer einige Aktionen. Zudem haben sie auch gute Schützen aus dem Rückraum. Da wird am Samstag auf unsere Abwehr sehr viel Arbeit zu kommen“, so Struck.

Das Team HandbALL will den Gästen wieder einen harten Fight bieten und nichts abschenken. „Wir müssen auf den Punkt fit sein, heiß ins Spiel gehen und von Anfang an da sein. Wir dürfen nicht viel zulassen“, gibt Matthias Struck aus. „Die Jungs wollen wieder viel Spaß haben und 60 Minuten im Heimspiel Longerich Paroli bieten.“

Auch die Zuschauer sollen wieder ein wichtiger Faktor werden. „Die Unterstützung der Zuschauer und Fans war letztes Mal großartig“, freut sich das Team HandbALL auch am Samstag wieder auf die tolle Unterstützung von den Rängen. „Da zählen wir drauf. Wir wollen vor einer super Atmosphäre den Longericher SC vor eine ganz große Aufgabe stellen, um am Ende eventuell etwas Zählbares rauszuholen.“

Da parallel zum Spiel die Herbstkirmes in Augustdorf stattfindet, stehen die Parkplätze direkt vor der wineo-ARENA nicht zur Verfügung. Fans, die mit dem Auto zum Spiel anreisen, beachten bitte die Parksituation. Geparkt werden kann unter anderem beim Rewe, an der Akazienstzraße oder bei der Getränke Quelle.