Lemgo (pame). Am 8. Spieltag der Kreisliga wurde die SG Lüdenhausen/Talle/Westorf ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann hochverdient mit 3:0 beim TuS Brake II.

Stetige Überzahl im Mittelfeld für die SG.

Mit Anpfiff der Partie übernahmen die Gäste aus dem Kalletal die Kontrolle über das Geschehen. “Wie erwartet hat uns Brake das Spielfeld überlassen”, so SG-Trainer Maik Grenner. Gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten konnten sich die Gäste herausspiele, allein die Chancenverwertung beließ es längere Zeit beim Stand von 0:0. Ausgerechnet TuS-Altmeister Ingo Reibeholz verursachte per Eigentor in der 36. Spielminute den Rückstand des TuS Brake II. Mit dem Ergebnis von 0:1 gingen schließlich beide Teams in die Halbzeitpause.

“In der zweiten Halbzeit gefiel mir das dann etwas besser, wir hätten uns allerdings mehr belohnen können”, gab es auch ein paar kritische Worte des Trainers der SG. Bereits in der 47. Spielminute erhöhte Justin Fricke auf 2:0 für das Kalletaler Ensemble, ehe Lennart-Friedrich Althöfer mit dem 3:0 gleichzeitig den Endstand der Partie herstellte.

“Wir haben geduldig gespielt und unsere Aufgabe souverän gemeistert”, so der treffende Kommentar Grenners. Mit nun 19 Zählern aus 7 Spielern grüßt die SG von der Tabellenspitze der Gruppe 1. Der TuS Brake II weist 4 Zähler auf und rangiert auf Platz 12. 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.