Baumeister entscheidet das Match

Lipperreihes Kapitän Joshua Vormbrock (l.) kann sich hier zwar gegen Lucas Schmidt durchsetzten, doch der TuS-Torjäger machte in diesem Spiel zu oft den einen Schlenker zu viel.

Barntrup (ruko). Nach dem 1:0-Heimsieg des RSV Barntrup dürfte der Kampf um die Meisterkrone in der Lemgoer Liga A noch spannender geworden sein. Der RSV konnte durch den Sieg bis auf zwei Punkte an Spitzenreiter Asemissen ran kommen. Aber auch der TuS Lipperreihe dürfte trotz der Niederlage bei den „Roten Teufeln“ weiter kräftig im Titelrennen mitmischen.

Die Zuschauer im Barntruper Waldstadion sahen ein gutes Spiel beider Mannschaften, in dem der Gast zunächst leichte Vorteile hatte. Mit zunehmender Spieldauer fand die Elf von Daniel Barbarito, der sich jüngst einer Kreuzband-OP unterzogen hatte und so das Match auf Krücken verfolgen musste, dann immer besser ins Spiel und konnte sich auch gute Möglichkeiten erarbeiten, die dann aber zumeist von Leon Baumeister versiebt wurden. Der TuS spielte stets gut mit, ließ aber zu oft die letzte Entschlossenheit im Abschluss vermissen.

Auch im zweiten Spielabschnitt Vorteile für die Gastgeber, die wieder gute Chancen vorzuweisen hatten, die aber erneut fast ausschließlich Baumeister nicht nutzen konnte. „Der hätte heute sich heute in der Torjägerliste richtig absetzen können“, befand RSV-Präsident Andreas Schlingmann. Der TuS fand gerade in Hälfte zwei wenig Lösungen, um die aufmerksame Defensive der „Teufel“ ernstlich in Schwierigkeiten zu bringen. Das Auslassen der Chancen sollte sich für die Barntruper in diesem Match nicht rächen. In der 68. Minute durften die Barntruper Anhänger und auch Leon Baumeister endlich jubeln, als Baumeister das Spielgerät zum alles entscheidenden Tor in diesem Match aus 16 Metern genau in den Giebel des Gästetores versenkte. „Unterm Strich sicherlich ein absolut verdienter Sieg für uns. Auch was wir in spielerischer Hinsicht gezeigt haben konnte sich sehen lassen“, so ein zufriedener Andreas Schlingmann. „Aufgrund der zweiten Hälfte geht der Sieg der Barntruper sicherlich in Ordnung. Wir haben einfach zu wenige Lösungen gefunden, zu oft den Pass zu viel gespielt, um zu einem Treffer zu kommen“, so Lipperreihes Spielertrainer Mirko Westermeier.

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in der Lemgoer Fußball-Kreisliga A in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.