Blomberg-Lippe: Spielabsage gegen den Thüringer HC

Coronafälle im Team der HSG

Blomberg.  Das für kommenden Samstag, 13. März, geplante Auswärtsspiel in der Handball Bundesliga Frauen gegen den Thüringer HC wird aufgrund von Coronafällen bei der HSG Blomberg-Lippe abgesagt und muss neu terminiert werden.

Die HSG wird am Samstag leider nicht gegen den Thüringer HC antreten können. Foto: Matthias Wieking

„Leider sind in der vergangenen Woche einige Coronafälle in unserem Team aufgetreten. Da die betroffenen Spielerinnen auch aktuell noch über Symptome klagen und für die Freigabe zum Trainings- und Spielbetrieb überdies ein negativer PCR-Test sowie eine Freigabe durch den Arzt erfolgen muss, wurde nun im Dialog mit der Spielleitenden Stelle sowie dem THC entschieden, die Partie zu verlegen. Neben den positiv-getesteten haben wir ja leider zudem verletzte Spielerinnen zu verzeichnen, die langfristig ausfallen. Mein Dank geht an Uwe Stemberg von der HBF sowie Maik Schenk vom THC – der Austausch verlief reibungslos und kooperativ. Ein neuer Spieltermin wird sicher zeitnah gefunden und bekanntgeben. Nun ist jedoch erstmal das Wichtigste, dass unsere Spielerinnen, die alle geboostert sind, schnell wieder fit werden“, informiert HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch.

Weiter geht es für die Blombergerinnen am 19. März zuhause gegen Neckarsulm. Karten für die Partie sind im Online-Ticketshop oder in der Geschäftsstelle erhältlich (19.03., 19:30 Uhr).